TSV Lauf - SC Eschenbach

Spielpaarung

TSV LaufSC Eschenbach
8 : 1 (2 : 0)

Spielbericht

Klare Sache – Sommerfußball und kleinlicher Schiri

Nach der Pfingstpause kam der Träger der Roten Laterne nach Lauf. In einem einseitigen Spiel tat sich der Gastgeber 50 Minuten lang schwer, stand sich manchmal selbst im Wege und vergab großzügig seine Chancen. Dennoch zeigte Lauf mehr Cleverness. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Knell (17.Min), die SCE-Mauer steht noch nicht ordentlich, die Innenverteidigung schläft und Kiefer erzielt die Führung.

In der 27. Minute gab dann Schlösser das Stück: "Tobi allein vorm Tor", scheiterte aber, mannschaftsdienlich, mit einem kümmerlichen Querpass. Nach grobem Stellungsfehler der SCE-Hintermannschaft konnte Förtsch mit dem ersten seiner vier Treffer kurz vor der Pause die Partie quasi alleine entscheiden. Ein langer hoher Ball vom Jugendspieler Krapf (jun.) fand den mutterseelenallein am Strafraum postierten Stürmer der Laufer und dieser ließ sich nicht zweimal bitten.

Dazwischen zeigten die Hausherren wenig ansehnliches, hatten teils große Löcher im Mittelfeld und rannten sich meist im Hurra-Stil mit vier bis fünf Angreifern am Gästestrafraum fest. Eschenbach konnte jedoch mit den daraus resultierenden Freiheiten im zentralen Mittelfeld auch nichts zählbares anfangen. Als dann Fecher etwas zurückgezogener, zentral spielte, gewann der TSV mehr Sicherheit und kam zu ansehnlichen Spielzügen. Nach dem Wechsel gelangen den Jungs gegen konditionell erschreckend nachlassende Gäste die erhofften Tore. Das schönste erzielte Felsner nach klasse Vorlage des spielerisch gut disponierten Kiefer in der 55. Min zum 4:0. Des weiteren trugen sich noch Schmieder, endlich mit seinem ersehnten Kopfballtor und dreimal MitteIstürmer Förtsch in die Torschützenliste ein. Den Gästen gelang in der 62. Minute der Ehrentreffer und Kiefer setzte sieben Minuten vor dem Ende den 8:1 Schlusspunkt.

Trotz des hohen Kantersieges, der durchaus auch zweistellig hätte ausfallen können, überzeugte der TSV nur stellenweise. Wieder einmal war festzustellen: man passt sich dem Spiel des Gegners (gut oder schlecht) an und die TSV-Youngsters können (noch) keine Partie spielerisch überzeugend, ohne das Einzelspiel dabei zu übertreiben, also einfach ausgedrückt "souverän", gewinnen.

SR Reinhardt (Wilhelmsdorf) hatte mit der fairen Partie keine Probleme, fiel aber durch sein kleinliches und rechthaberisches Auftreten unangenehm auf.

von Rüdiger Volkmann

Infobox

A-Klasse PE - 28.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 22.05.2005 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

60

Torschützen

Markus Kiefer
1:0 (17.)
V: Andreas Knell
Manuel Förtsch
2:0 (41.)
V: Martin Krapf
Manuel Förtsch
3:0 (47.)
Thomas Felsner
4:0 (55.)
V: Markus Kiefer
Manuel Förtsch
5:0 (57.)
Moritz Schmieder
6:0 (58.)
Manuel Förtsch
7:0 (60.)
nicht bekannt
7:1 (62.)
Markus Kiefer
8:1 (83.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

27.04.200815:00A-Klasse 626. SpieltagTSV Lauf - SC Eschenbach2 : 0Spielbericht
03.10.200715:00A-Klasse 611. SpieltagSC Eschenbach - TSV Lauf2 : 2Spielbericht
03.12.200614:15A-Klasse 521. SpieltagSC Eschenbach - TSV Lauf0 : 5Spielbericht
24.08.200618:30A-Klasse 54. SpieltagTSV Lauf - SC Eschenbach1 : 1Spielbericht
22.05.200515:00A-Klasse PE28. SpieltagTSV Lauf - SC Eschenbach8 : 1Spielbericht
24.10.200415:00A-Klasse PE13. SpieltagSC Eschenbach - TSV Lauf0 : 6Spielbericht
02.05.200415:00A-Klasse PE26. SpieltagTSV Lauf - SC Eschenbach6 : 3Spielbericht
05.10.200315:00A-Klasse PE11. SpieltagSC Eschenbach - TSV Lauf3 : 1Spielbericht