ASV Michelfeld - TSV Lauf

Spielpaarung

ASV MichelfeldTSV Lauf
4 : 4 (1 : 1)

Spielbericht

In einem spektakulären und zu keiner Zeit langweiligen Spiel trennten sich der abstiegsbedrohte ASV Michelfeld und der TSV Lauf mit 4:4. Der Ausgleich der Hausherren fiel erst in der Nachspielzeit.

Der TSV Lauf ging in gewohnt ungewohnter Aufstellung ins Spiel. So kam es, im Vergleich zum Spiel gegen den TSC Pottenstein, in der Startformation auf 3 Positionen, bedingt durch die Abwesenheit von Meisinger, Holzmann, Schlösser, Bauer und Monaco, zu Änderungen. Unter anderem kam Sergej Dinkel zu seinem Startelf-Debüt in der 1.Mannschaft und wusste über die gesamte Spielzeit zu überzeugen.

Zu Beginn des Spiels hatte der Gast mit dem zweikampfbetonten Spiel der Michelfelder einige Probleme, so dass sie zu dieser Zeit hohe Spielanteile genießen konnten. Den ersten Hochkaräter der Partie hatten dann jedoch die Roten Teufel, einen schnellen Konter über die linke Seite kann Raum allein vor dem Torhüter nicht verwerten. Quasi im Gegenzug dann die kalte Dusche für die Laufer, die das Spiel nach der Torchance an sich reißen konnten. Ein in den Rücken der Abwehr gespielter Ball erreicht den Michelfelder Stürmer Born, der scharf querlegt und M.Gruber unglücklich zu einem Eigentor zwingt.

Folgerichtig agierte der TSV nun offensiver, verschob die komplette Mannschaft weit nach vorne und konnte so immer wieder frühzeitig in Ballbesitz gelangen. Weitere Chancen und schön anzusehende Spielzüge waren die Folge. Es dauerte jedoch bis zur 39. Minute, die Hausherren hatten seit ihrem Führungstreffer keinen einzigen Torschuss abgegeben, ehe der verdiente Ausgleichstreffer fiel. Wagner mit dem starken Pass hinter die Abwehr auf den davon eilenden Burkhardt, der den mitgelaufenen Raum sieht und überlegt querlegt. Unbedrängt kann dieser am Fünfmeterraum einschießen. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

War die erste Halbzeit durchweg auf gutem Niveau, sollte dieses in der zweiten Halbzeit noch einmal gesteigert werden. Die folgenden 45 Minuten sollten den Zuschauern insgesamt 6 Tore, jeweils 3 auf beiden Seiten, liefern. Den Anfang machten in Minute 59 die Michelfelder. Einen Konter über die linke Seite konnte der Gästestürmer an Torwart Beyer vorbei im Tor unterbringen.

Die Gäste reagierten auf den Rückstand, ähnlich wie in Halbzeit 1, mit offensivem Powerfußball. Die Hausherren wurden in die eigene Hälfte gedrängt und mussten sich einem Angriff nach dem Anderen erwehren. In Minute 69, nach einem Foulspiel an Raum, war es dann Knell, der sich den Ball zum Freistoß schnappte. Sein Freistoß aus 25m wurde von einem Michelfelder Abwehrspieler unglücklich und für den Torhüter unhaltbar abgefälscht.

Es hieß also zum bereits dritten Mal in diesem Spiel unentschieden. Doch nur 5 Minuten später konnten die Gäste ihr drittes Tor erzielen und somit zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung gehen. Raum erzielte nach einem Angriff über rechts sein zweites Tor der Partie. Sein erster Versuch konnte vom Torhüter aus kurzer Distanz noch sehr gut pariert werden, gegen den Nachschuss war dann aber auch dieser machtlos.

Wer jetzt dachte, dass die Partie nun ihren würdigen Sieger gefunden hatte, sah sich erneut fünf Minuten später dem Ausgleich der Hausherren gegenüber. Zu diesem Zeitpunkt stand die Gästemannschaft defensiv nicht mehr gut sortiert und eng genug, was wohl am bis dahin sehr kräfteraubenden Spiel gelegen haben muss.

In der 85. Minute gelang den Laufern aber noch einmal die Führung. Dieses Mal traf Burkhardt zum 3:4. Enttäuschte Michelfelder, die sich mit ihrem Schicksal bereits abgefunden hatten, brachten in den letzten Minuten nur noch wenig Konstruktives auf den Platz. Doch in der Nachspielzeit fiel der für alle Beteiligten überraschende Ausgleichstreffer. Der Michelfelder Stürmer traf aus spitzem Winkel zum viel umjubelten, dem Spielverlauf aber nicht wirklich entsprechenden, 4:4-Endstand.

Der TSV Lauf belegt nach dieser gefühlten Niederlage in der Tabelle weiterhin den sechsten Tabellenplatz und hat diesen bereits vor dem letzten Spieltag gesichert. Der ASV Michelfeld befindet sich weiterhin auf den zehnten Rang. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt drei Punkte, was bei einer Niederlage im nächsten Spiel gegen den SV Bronn zu einem Entscheidungsspiel um den Abstieg in die A-Klasse führen könnte – vorausgesetzt der FC Pegnitz oder der SK Heuchling gewinnen ebenfalls und schließen auf die 30 Punkte des ASV Michelfeld auf.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 29.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 03.06.2012 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände ASV Michelfeld

Zuschauer

60

Schiedsrichter

Gerd Rösel
SV Alfeld

Torschützen

Michael Gruber
1:0 (18.) - Eigentor
Alexander Raum
1:1 (39.)
V: Andreas Burkhardt
nicht bekannt
2:1 (59.)
Christian Knell
2:2 (69.)
Alexander Raum
2:3 (74.)
nicht bekannt
3:3 (79.)
Andreas Burkhardt
3:4 (85.)
nicht bekannt
4:4 (90.+2)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

19.02.201619:00Freundschaftsspiel5. SpieltagASV Michelfeld - TSV Lauf2 : 4Spielbericht
03.06.201215:00Kreisklasse 429. SpieltagASV Michelfeld - TSV Lauf4 : 4Spielbericht
06.11.201114:30Kreisklasse 414. SpieltagTSV Lauf - ASV Michelfeld2 : 2Spielbericht
21.11.201014:30Kreisklasse 417. SpieltagTSV Lauf - ASV Michelfeld0 : 0Spielbericht
14.09.201017:45Kreisklasse 42. SpieltagASV Michelfeld - TSV Lauf2 : 1Spielbericht
02.05.201015:00Kreisklasse 426. SpieltagASV Michelfeld - TSV Lauf0 : 1Spielbericht
18.10.200915:00Kreisklasse 411. SpieltagTSV Lauf - ASV Michelfeld3 : 3Spielbericht