TSV Lauf - SpVgg Weigendorf

Spielpaarung

TSV LaufSpVgg Weigendorf
0 : 4 (0 : 1)

Spielbericht

Gäste entscheiden die Partie in 180 Sekunden

Mit einem fulminanten Distanzschuss brachte Hojdak die Gäste in der ersten Hälfte auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel zahlte die mutige Mannschaft der Hausherren gehörig Lehrgeld, als nach verheißungsvollem Beginn ein Dreierpack binnen 180 Sekunden sämtliche Hoffnungen zerstörte.

Die Partie begann mit einem Blitzstart der Gäste. Nach nur zwei Minuten ließen die Gäste ihre Klasse zum ersten Mal aufblitzen und kamen zum ersten Abschluss. Nach sehenswertem Antritt zielte Gästestürmer Engelhardt jedoch über das Tor. Die Gastgeber ihrerseits entwickelten ebenfalls schnell Torgefahr. Eine Doppelchance nach zehn und elf Minuten durch Kraus bzw. Pranz J. führte jedoch nicht zur erhofften Führung. Torhüter Erkenbrecher parierte aus spitzem Winkel bzw. im Eins-gegen-Eins.

In der Folgezeit entwickelte sich ein ordentliches Kreisklassenspiel ohne Nennenswerte Torchancen. So fiel der Führungstreffer der Gäste auch aus etwas überraschend. Nach einem weiten Einwurf und umkämpften zweiten Ball im Halbfeld, flog der Ball Hojdak vor die Füße. Per Volleyabnahme jagte dieser das Spielgerät aus ca. 26m unhaltbar in die Maschen. Torhüter Brenndörfer, der den fehlenden Beyer ersetzte, hatte nur das Nachsehen (26.).

Mit der Führung im Rücken wurde die SG dominanter. Trotz erhöhtem Ballbesitz gelang es den Gästen jedoch nicht weitere Torchancen herauszuspielen, weshalb es mit einem 0:1 in die Halbzeit ging.

Die Roten Teufel nahmen sich für die 2. Halbzeit einiges vor und erhöhten die Schlagzahl merklich. Neuzugang Kraus kam nach wenigen Minuten und einem Zuspiel in die Tiefe einen Schritt zu spät. Torhüter Erkenbrecher spielte aufmerksam mit (50.).Wenige Minuten später scheiterte Franik am Pfosten (56.).

Die das Spiel entscheidenden drei Minuten begannen mit einer Ecke des TSV. Im Fortgang des geklärten Standards verloren die Hausherren 35 Meter vor dem Tor der Gäste den Ball. Diese schalteten schnell um und führen einen Konter über die rechte Seite. Da Enhuber den entscheidenden Querpass nur marginal erreichen konnte, konnte Zagel H. alleine auf Brenndörfer zulaufen - 0:2 (57.).

Im Stile einer Spitzenmannschaft erzielten Ertel (58.) und Lauterbach (59.) nach schnellen Umschalten bzw. Flügelangriff mühelos die Treffer drei und vier. Die Roten Teufel waren zu diesem Zeitpunkt mit dem Spielverlauf überfordert und mussten im MInutentakt einen Nackenschlag nach dem anderen hinnehmen.

In der Folgezeit verwalteten die Gäste die Partie und spielten die Begegnung ruhig zu Ende. Gegen demoralisierte Gastgeber sparten sie ihre Kräfte clever für die kommenden Partien im Kampf um die Ligaspitze.

von unbekannt

Infobox

Kreisklasse 4 - 8.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 16.09.2018 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

40

Schiedsrichter

nicht bekannt

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (26.)
nicht bekannt
0:2 (57.)
nicht bekannt
0:3 (58.)
nicht bekannt
0:4 (60.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

14.04.201915:00Kreisklasse 423. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf- : -Spielbericht
16.09.201815:00Kreisklasse 48. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Weigendorf0 : 4Spielbericht
22.04.201815:00Kreisklasse 423. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Weigendorf0 : 0Spielbericht
24.09.201715:00Kreisklasse 48. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf2 : 1Spielbericht
14.06.201517:00Kreisklasse 430. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Weigendorf2 : 0Spielbericht
09.11.201414:30Kreisklasse 415. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf3 : 0Spielbericht
24.03.201315:00Kreisklasse 419. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Weigendorf3 : 0Spielbericht
19.08.201215:00Kreisklasse 42. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf2 : 5Spielbericht
03.05.200915:00Kreisklasse 526. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf0 : 4Spielbericht
12.10.200815:00Kreisklasse 512. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Weigendorf4 : 1Spielbericht