TSV Lauf III - ASV Pettensiedel

Spielpaarung

TSV Lauf IIIASV Pettensiedel
1 : 0 (0 : 0)

Spielbericht

Die „Dritte“ schlägt Spitzenreiter Pettensiedel

Die dritte Mannschaft des TSV Lauf bezwingt den bereits aufgestiegenen ASV Pettensiedel nach einer tadellosen kämpferischen Mannschaftsleistung durch einen Treffer von Kotlorz in der Schlussminute mit 1:0 (0:0).

In Abwesenheit von Trainer Rushforth betreute erneut Torwarttrainer Haller die dritte Mannschaft gegen den Tabellenführer und veränderte die Mannschaft im Gegensatz zur 0:1 Niederlage beim 1. FC Schnaittach III auf fünf Positionen. Hodja, Molla, Kotlorz, Johnson und Kapitän F. Gruber rückten Müller, Sahiti, Oberndorfer, Hathaway und Rrustemi in die erste Elf.

Im Duell der beiden Defensiven mit den wenigstens Gegentoren standen beide Mannschaften sehr kompakt und machten die Räume dementsprechend eng. Die erste große Chance zur Führung hatte der Favorit aus Pettensiedel bereits nach fünf Minuten als Minaz nur die Unterkannte der Querlatte traf (05.). Der TSV hingegen beschränkte sich auf das Verteidigen und kam gegen die routinierte Gästeabwehr kaum zu nennenswerten Aktionen. Im gut organisierten 4-1-4-1 System, das den ASV schon im Hinspiel an den Rand der Verzweiflung brachte, kam die Gast-Elf aus dem Spiel heraus zu kaum nennenswerten Torraumszenen, sodass Schiedsrichter Modler die Mannschaften torlos in die Halbzeitpause schickte.

In Durchgang zwei spielte Pettensiedel wesentlich offensiver und kam dadurch zu einigen Gelegenheiten. Zunächst setzte sich Sentürk im Kopfballduell mit F. Gruber durch, köpfte den Ball jedoch Zentimeter am Tor vorbei (50.). Nur wenige Minuten später lenkte Pfeil einen Schuss von Iwann aus spitzem Winkel um den Pfosten (54.). Nach einer Stunde dezimierten die Gäste sich selbst, als Kapitän Schmidt nach einem Wortgefecht mit Alfandi und Schiedsrichter Modler vorzeitig mit gelb-rot zum Duschen geschickt wurde (60.). Dem TSV war die zahlenmäßige Überlegenheit jedoch nicht wirklich anzusehen. Stattdessen fokussierten sich die Roten Teufel auf leidenschaftliches Verteidigen und hatten Glück, dass die Pfeife von Modler nach einem hart geführten Zweikampf von Hathaway im Strafraum stumm blieb (70.) und kurz darauf ein Freistoß erneut nur die Querlatte touchierte (75.). Somit blieb die Partie bis in die Schlussphase offen und der TSV zog das Spiel durch Kotlorz, der Gästekeeper Weber zum 1:0 Siegtreffer überwinden konnte, auf seine Seite (89.). In der Nachspielzeit blieb Sentürk auf der Gegenseite alleine vor Pfeil nur zweiter Sieger und ließ somit die große Chance auf den Ausgleich liegen (90.), sodass die „Dritte“ den zweiten Heimsieg feiern durfte.

Der TSV belohnt sich also endlich für den hohen Aufwand, der in den meisten vergangenen Spielen betrieben wurde und fügt den Gästen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung die vierte Saisonniederlage zu. Die Reise der dritten Mannschaft geht am Samstag weiter, wenn mit dem FSV Weißenbrunn III das Tabellenschlusslicht an die Röthenbacher Straße empfangen wird (03.06. 17.00 Uhr).

von Nikolas Pfeil

Infobox

B-Klasse 5 - 28.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 25.05.2018 um 18:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

15

Torschützen

Marcin Kotlorz
1:0 (90.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

25.05.201818:00B-Klasse 528. SpieltagTSV Lauf III - ASV Pettensiedel1 : 0Spielbericht
22.10.201715:00B-Klasse 513. SpieltagASV Pettensiedel - TSV Lauf III1 : 0Spielbericht