TSV Lauf III - Türkisch Röthenbach II

Spielpaarung

TSV Lauf IIITürkisch Röthenbach II
2 : 4 (1 : 1)

Spielbericht

TSV Lauf III muss weiter auf den ersten Heimsieg warten

Der TSV Lauf III muss sich im Heimspiel gegen Türkisch Röthenbach II nach einer enttäuschenden Vorstellung trotz zwischenzeitlicher Führung mit 2:4 (0:0) geschlagen geben.

Im Vergleich zum 4:2 Auswärtssieg beim Aufstiegskandidaten ASV Forth II musste Betreuer Rushforth seine Elf auf vier Positionen verändern. Für Hodja, Müller und Dinkel rückten Oberndorfer, D. Volkmann und Heid-Lankes in die Startelf. Zudem ersetzte Kotlorz den dreifachen Torschützen Rrustemi.

Von Beginn an taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu finden. Den Roten Teufeln gelang es nicht, den Schwung vom vergangenen Wochenende mitzunehmen. Das zerfahrene B-Klassenspiel war geprägt von technischen Ungenauigkeiten und langen Bällen, die wenig zielführend waren. So war es nicht verwunderlich, dass in der ersten halben Stunde lediglich Distanzschüsse für ansatzweise Torgefahr sorgen sollten. Nach einer Viertelstunde wurde TSV-Keeper Pfeil durch einen Aufsetzer geprüft (15.), auf der Gegenseite verfehlten Gruber und Tasci das Tor von der Strafraumgrenze (20. / 25.). Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel war der TSV im Glück, als die Gäste die erste Großchance der Partie liegen ließen. Zunächst setzte der Stürmer den Ball freistehend an den Pfosten, im unmittelbaren Nachschuss scheiterte er an Pfeil (35.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sollte Top-Torschütze Rrustemi neuen Schwung in die Offensive des TSV bringen. Das Spielgeschehen dominierten jedoch weiterhin die Gäste, die kurz darauf durch einen sehenswerten Schlenzer aus 12 Metern mit 0:1 in Führung gehen konnten (50.). Der Gegentreffer schien für den TSV wie ein Weckruf. Innerhalb von nur fünf Minuten drehten die Roten Teufel das Spiel und stellten den Spielstand durch Treffer von Gruber (57.) und Rrustemi (62.) auf 2:1 und gleichzeitig den Spielverlauf auf den Kopf. Die Gast-Elf zeigte sich von der kurzen Drangphase des TSV allerdings unbeeindruckt und erzielte durch einen Doppelschlag die erneute Gästeführung (70. / 75.). In der Schlussphase warf der TSV nochmal alles nach vorne, der Ausgleich wollte jedoch nicht fallen. Stattdessen schraubten die Gäste das Ergebnis noch auf 2:4 in die Höhe (88.).

Somit muss die „Dritte“ weiter auf den ersten Heimsieg in dieser Saison warten. Es steht eine verdiente Niederlage gegen einen Gegner, dem man an diesem Samstagabend einfach unterlegen war. Es ist aufgrund der Tabellensituation zwar keine Niederlage die nicht verkraftbar wäre, es ist dennoch ärgerlich, dass man den Schwung und die Euphorie, die nach dem Ausrufezeichen in Forth entstanden sind, nicht mit in dieses Heimspiel nehmen konnte. Der TSV ist also wohl wieder auf dem Boden der Tatsachen und erneut wurde deutlich, dass sich die Mannschaft zwar vor niemandem verstecken muss, es jedoch, wenn spielerische Mängel vorhanden sind, nur über den Kampf gehen kann. Wenn dieser über weite Strecken des Spiels nicht angenommen wird, dann steht eben die sechste Heimniederlage in dieser Saison. Die Roten Teufel sind nächste Woche spielfrei, ehe am 28.04. der TSV Behringersdorf II zu Gast ist.

von Nikolas Pfeil

Infobox

B-Klasse 5 - 22.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 15.04.2018 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

15

Schiedsrichter

nicht bekannt

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (20.)
Fabian Gruber
1:1 (30.)
nicht bekannt
1:2 (47.)
Fatos Rrustemi
2:2 (60.)
nicht bekannt
2:3 (77.)
nicht bekannt
2:4 (79.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

15.04.201815:00B-Klasse 522. SpieltagTSV Lauf III - Türkisch Röthenbach II2 : 4Spielbericht
16.09.201716:30B-Klasse 57. SpieltagTSV Lauf III - Türkisch Röthenbach II2 : 2Spielbericht