TSV Lauf II - SC Pommelsbrunn II

Spielpaarung

TSV Lauf IISC Pommelsbrunn II
3 : 1 (2 : 0)

Spielbericht

Am letzten Sonntag begrüßte der TSV Lauf II den SC Pommelsbrunn II auf dem Sportgelände an der Röthenbacher Straße. Im Hinspiel konnte Pommelsbrunn einen deutlichen 4:0 Sieg feiern. Im Rückspiel wollte es der TSV besser machen.

Das Spiel stand für beide Mannschaften unter besonderen Vorzeichen. Der TSV konnte mit einem Sieg den SC Pommelsbrunn vom dritten Platz verdrängen und einen weiteren Schritt im Kampf und den Aufstieg erringen. Der SC Pommelsbrunn hingegen könnte mit dem Sieg gegen Lauf den TSV vorerst aus dem Rennen um Platz drei auf Abstand halten. Im Vergleich zum letzten Sonntag konnte Trainer Rauch wieder aus dem Vollen schöpfen. Neben den Molla-Geschwistern zählte auch Raum, der bereits letzten Sonntag seinen Einstand in der Zweiten feierte, zum Kader, ebenso wie Cöne.

Die Partie wurde von Schiedsrichter Wagner pünktlich um 13 Uhr angepfiffen. Von Beginn an versuchten beide Mannschaften die Partie in die Hand zu nehmen, wobei die Gäste in den ersten zehn Minuten optisch überlegen waren und sich Ihnen auch die erste wirkliche Torchance bot. Nach einem langen Ball sind sich Pichler und Brenndörfer nicht einig wer den Ball klärt. Der Pommelsbrunner Stürmer nutzt diese Gelegenheit, köpft aber nur knapp am Tor vorbei.

Besser sollte es der TSV machen. Fast im Gegenzug erzielte Drobek das 1:0 für die Gastgeber. Drobek, der als einzige Spitze von Trainer Rauch aufgestellt wurde, erlief sich einen langen Ball, hob diesen über den Torwart, ehe dieser im Tor landen sollte. Die Gäste machten sich relativ wenig aus der Führung des TSV und versuchten weiterhin ihr Spiel durchzuziehen. Alle Aktionen des SC Pommelsbrunn liefen über ihren Spielmacher mit der Nummer acht. Diesem sollte aber in der ersten Halbzeit nicht viel einfallen, da der TSV ihn frühzeitig im Spielaufbau stören konnte.

Die zweite Chance der Gäste sollte sich dem Außenstürmer bieten. Der SC spielte sich über die linke Seite durch bis in den Sechzehner. Den Schuss konnte Keeper Brenndörfer zur Ecke abwehren. Erneut besser machte es der TSV durch Raum. Nach Vorarbeit von Drobek erzielte er ohne weitere Schnörkel das 2:0. Bis zur Pause sollten sich auf beiden Seiten keine wirklichen Torchancen mehr ergeben, womit es mit einer hart erarbeiteten Führung, für den TSV, in die Pause gehen sollte.

Nach der Pause nutzte der SC die Schläfrigkeit des TSV gleich aus. In der 46. Minute erzielte der Spielmacher des SC den Anschlusstreffer. Vorangegangen waren Abstimmungsprobleme im Defensivverbund, die gnadenlos ausgenutzt wurden. Die zweite Halbzeit sollte von beiden Mannschaften sehr taktisch geführt werden. Der TSV agierte aus einer guten Defensive heraus und verschob ein ums andere Mal, um die Räume dicht zu machen. Der SC, der in der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz haben sollte, versuchte Lücken im Verbund der Laufer zu finden, die sich nur selten ergeben sollten. Auch aufgrund von Umstellungen im Pommelsbrunner System stagnierte das Spiel im Mittelfeld.

In diesem Spielabschnitt waren Konter die geheiligten Mittel des TSV Lauf. Leider schaffte man es nicht einen sich ergebenden im Tor zu versenken. In der 75. Spielminute sollten sich die Gastgeber im Strafraum der Gäste festsetzen. Nach schöner Passkombination durch die Abwehrreihen des SC schloss H. Molla zum vorentscheidenden 3:1 ab.

In der letzten Viertelstunde rannte Pommelsbrunn gegen die Defensive an, fand aber kein Durchkommen, dank der guten Grundordnung. Vor allem die Innenverteidiger Pichler und Bauer spielten stark auf. Den letzten Höhepunkt der Partie setzte Drobek, der einen Hammer aus 35 Metern Entfernung auf das Tor auspackte. Lediglich der Gästetorwart hatte etwas gegen das Traumtor einzuwenden und parierte den Schuss.

Der TSV zeigte sich wiedermal als ernstzunehmender Gegner und ging im fünften Spiel in Folge als Sieger vom Platz. Vor allem ist die starke Teamleistung sowohl in der Defensive als auch in der Offensive die Schlüssel zum Sieg der Partie gewesen. Im nächsten Spiel trifft man bereits am Samstag auf den nächsten Konkurrenten im Kampf um Platz drei, den FC Eschenau III.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

B-Klasse 6 - 27.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 05.05.2013 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

25

Torschützen

Dominik Drobek
1:0 (14.)
Alexander Raum
2:0 (33.)
nicht bekannt
2:1 (46.)
Harun Molla
3:1 (75.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

05.05.201313:00B-Klasse 627. SpieltagTSV Lauf II - SC Pommelsbrunn II3 : 1Spielbericht
07.10.201213:15B-Klasse 610. SpieltagSC Pommelsbrunn II - TSV Lauf II4 : 0Spielbericht