TSV Lauf II - SC Happurg II

Spielpaarung

TSV Lauf IISC Happurg II
3 : 0 (1 : 0)

Spielbericht

Am letzten Sonntag traf die Reserve des TSV Lauf am heimischen Sportplatz auf die Reserve des SC Happurg. Dieses Spiel sollte für den TSV eine richtungsweisende Begegnung sein. Konnte man mit einem Sieg den Anschluss an das Führungsquartett halten.

Schiedsrichter Nepf pfiff die Partie pünktlich um 13 Uhr an. Trainer Rauch konnte auch diesen Sonntag wieder aus dem Vollen schöpfen und schickte bereits zum dritten Mal in Folge die gleiche Mannschaft auf den Platz. Einzig die Position im Tor veränderte sich. Für Prietz, der gegen Schönberg ein starkes Spiel ablieferte, kehrte Brenndörfer zurück zwischen die Pfosten.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete hauptsächlich die Gäste aus Happurg. Der SC versuchte der ordentlich stehende Laufer Defensive mit langen Bällen zu überwinden. Durch anfängliche Fehler gelang dies ein paar Mal, womit sich der SC die ersten Möglichkeiten des Spiels erarbeiteten. Diese stellten aber keine wirkliche Gefahr dar, da die Abschlüsse überhastet gesucht wurden oder die Spielzüge schlecht ausgespielt wurden. Das erste Tor der Partie war dann aber für den TSV vorbehalten. Einen schnellen Vorstoß konnte Drobek, der bis zu diesem Zeitpunkt seit vier Spielen ohne Tor geblieben war, mustergültig abschließen. Die Vorarbeit für diesen Treffer leistete Baumann, der Drobek auf die Reise schickte. Die verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel, welches sich zu großen Teilen im Mittelfeld abspielte. Der SC behielt dabei optisch die Überlegenheit, wobei er sich keine eindeutigen Torchancen erarbeiten konnte. Einzig durch einige Abspielfehler der Laufer Hintermannschaft strahlten die Gäste Gefahr aus. Somit ging es mit der dünnen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause dauerte es nicht lange ehe H. Molla die Führung weiter ausbauen sollte. In der 48. Minute vollstreckte er nach Zuspiel vom wiedermal stark aufspielenden Fenzel zum 2:0. Die nachfolgenden Minuten waren, wie schon in der ersten Halbzeit, magere Kost für die Zuschauer. So versuchte der SC weiterhin seine Taktik mit langen Bällen auf die Außenspieler umzusetzen, was selten bis gar nicht gelingen sollte. Wenn dies jedoch gelang zeigten die stark aufspielenden Bauer und Pichler ihre Klasse und nahmen den gegnerischen Spielern den Ball mit Leichtigkeit ab.

Der TSV hingegen nutzte eine weitere Möglichkeit seine Führung auszubauen. Das Tor erzielte Kreller aus ca. 20 Metern Entfernung. Nach dem 3:0 spielte sich der TSV förmlich in einen Rausch. Die Gäste aus Happurg konnten sich gegen die anstürmenden Gastgeber nicht wirklich wehren. Einzig der happurger Torwart wehrte sich mit allem was ihm zu Verfügung stand gegen die bevorstehende Deklassierung. Ein ums andere mal parierte er mit blitzschnellen Reaktionen die Schüsse auf sein Tor. Aber auch der TSV wusste nicht mit den Torchancen umzugehen. Allein H. Molla boten sich in Durchgang zwei, zwei Kopfballchancen, die er am Tor vorbeisetzte. Diese beiden Chancen stehen nur exemplarisch für die Unfähigkeit das Ergebnis weiter in die Höhe zu treiben. Ebenso wie H.Molla scheiterten Y.Molla, Kreller, Drobek und Fenzel.

Der SC Happurg hatte in der Schlussphase noch zwei Torchancen, die sie aber nicht umzumünzen wussten. Eine der beiden Chancen entstand nach einem langen Ball in die Spitze. Der gegnerische Stürmer tauchte frei vor Torwart Brenndörfer auf. Der Stürmer wusste mit dieser Freiheit nicht umzugehen und scheiterte an Brenndörfer. Die andere Chance entstand durch einen Ballverlust in der Laufer Hälfte. Der gegnerische Mittelfeldspieler versuchte Torwart Brenndörfer mit einem Weitschuss zu düpieren, konnte den Ball aber nicht richtig treffen, womit es folgerichtig Abstoß gab. Nach weiteren fünf Zeigerumdrehungen sollte Schiedsrichter Nepf die Partie beenden.

Nach dem Spiel konnte der TSV mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Man verpasste es einen Gegner, der bereits am Boden lag, zu deklassieren. Des Weiteren ging man, mit sich bietenden Torchancen, inflationär um. Der TSV kann jedoch auch seinen zweiten „zu Null“ Sieg dieser Saison verbuchen und somit auch Stolz auf seine Defensivarbeit sein. In der nächsten Partie trifft man auf die SpVgg Sittenbachtal II, bei der man im Hinspiel glücklich aber dennoch verdient mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen konnte.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

B-Klasse 6 - 25.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 28.04.2013 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

50

Torschützen

Dominik Drobek
1:0 (22.)
V: David Baumann
Harun Molla
2:0 (48.)
V: Andreas Fenzel
Stephan Kreller
3:0 (60.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

28.04.201313:00B-Klasse 625. SpieltagTSV Lauf II - SC Happurg II3 : 0Spielbericht
30.09.201213:15B-Klasse 68. SpieltagSC Happurg II - TSV Lauf II2 : 3Spielbericht