TSV Lauf II - TSV Röthenbach

Spielpaarung

TSV Lauf IITSV Röthenbach
0 : 6 (0 : 4)

Spielbericht

TSV Lauf II geht gegen Röthenbach unter

Der TSV Lauf kassiert gegen den TSV Röthenbach eine herbe Klatsche und unterliegt verdient mit 0:6 (0:4).

Nach zwei Heimsiegen in Folge fehlten auf Seiten der Heimelf mit Spielertrainer Volkmann sowie den beiden Verteidigern Dinkel und Bauer drei Schlüsselspieler krankheitsbedingt. Bereits in der Anfangsphase des wichtigen Heimspiels agierte der TSV Lauf viel zu passiv und bekam kaum Zugriff im Mittelfeld. Die Gäste aus Röthenbach, die nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen konnten, übernahmen von Beginn an die Kontrolle und kamen durch Moran und Hamada zu ersten Torannäherungen (4./8.).

Nach 20 Minuten hatte die Heimelf die große Chance in Führung zu gehen, nachdem Unger im Strafraum zu Fall kam und Schiedsrichter Gründel folgerichtig auf Strafstoß entschied. Rrustemi scheiterte jedoch am gut reagierenden Uzun (20.). Nur fünf Minuten später zeigte Gründel erneut auf den Elfmeterpunkt. Diesmal wurde auf der Gegenseite Meyer von Laufs Keeper Brenndörfer zu Fall gebracht. Hier traf der Unparteiische jedoch die falsche Entscheidung, da Brenndörfer klar den Ball gespielt hatte. Klug nahm die Einladung dankend an und brachte die Gäste in Führung (25.).

Die Volkmann-Elf war davon spürbar beeindruckt, Röthenbach hatte das Spiel weitgehend im Griff und konnte zwölf Minuten später durch Gecim auf 0:2 erhöhen (37.). Im Gegenzug tauchte Franik nach etwas glücklichem Zuspiel von Pranz frei vor Uzun auf, konnte diesen jedoch mit einem gut gedachten Heber nicht überwinden. Stattdessen entschieden die Gäste durch einen Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel die Partie, als zunächst Reim nach einem Alleingang in den Winkel traf (43.) und in der Nachspielzeit Kerscher nach Zuspiel von Hamada auf 0:4 erhöhte (45.+1).

Im so wichtigen vorletzten Heimspiel war der TSV Lauf also frühzeitig geschlagen, die Gäste spielten das Spiel kontrolliert zu Ende, verwalteten das Ergebnis und schraubten das Ergebnis durch Stock, der nach einem Eckball freistehend einköpfen konnte (75.) sowie Kerscher auf 0:6 (85.) in die Höhe. Einziger Lichtblick auf Laufer Seite war das Comeback von Gashi, der nach über eineinhalb Jahren sein lang ersehntes Comeback feiern durfte.

Dem TSV Lauf II fehlte es über weite Strecken an der im Abstiegskampf notwendigen Einstellung. Von Beginn an trat man zu passiv auf und kam nicht in die Zweikämpfe. Sicherlich ist es spekulativ, wie die Partie verlaufen wäre, hätte Rrustemi den Strafstoß zur 1:0-Führung verwandelt. Stattdessen wurden die Gäste aus Röthenbach ihrer Favoritenrolle gerecht, erzielten die Tore zum richtigen Zeitpunkt und entschieden die Partie noch vor dem Seitenwechsel.

Die Volkmann-Elf liegt bei zwei ausstehenden Partien auf Rang 13. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt drei Punkte. Damit haben die Roten Teufel den Klassenerhalt erstmals nicht mehr in der eigenen Hand. Die Maximalausbeute von sechs Punkten aus den letzten beiden Begegnungen gegen den 1. FC Schnaittach II (Sonntag, 17.00 Uhr) und den SV Ermreuth II (04.06.) wird dabei notwendig sein um sich eventuell doch noch in ein Entscheidungsspiel retten zu können.

von Nikolas Pfeil

Infobox

A-Klasse 5 - 28.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 21.05.2017 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

20

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (20.) - Elfmeter
nicht bekannt
0:2 (37.)
nicht bekannt
0:3 (42.)
nicht bekannt
0:4 (44.)
nicht bekannt
0:5 (73.)
nicht bekannt
0:6 (83.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

26.05.201913:00A-Klasse 528. SpieltagTSV Lauf II - TSV Röthenbach- : -Spielbericht
14.10.201815:00A-Klasse 513. SpieltagTSV Röthenbach - TSV Lauf II7 : 1Spielbericht
21.05.201713:00A-Klasse 528. SpieltagTSV Lauf II - TSV Röthenbach0 : 6Spielbericht
30.10.201615:00A-Klasse 513. SpieltagTSV Röthenbach - TSV Lauf II1 : 2Spielbericht