FSV Weissenbrunn II - TSV Lauf II

Spielpaarung

FSV Weissenbrunn IITSV Lauf II
3 : 3 (3 : 1)

Spielbericht

Verdienter Punkt für tapfer kämpfende Laufer

Ein Wechselbad der Gefühle sollte die Reserve des TSV Lauf am vierten Spieltag beim FSV Weißenbrunn erwarten. In der ersten Halbzeit folgte einem couragierten Beginn der zweifelhafte Verfall in alte Fehler. Anders in Halbzeit zwei, in der man einen Rückstand noch einholen konnte.

Nach dem Anpfiff übernahmen die Gäste aus Lauf für etwa 10 Minuten das Spielfeld. Gegenüber den vorigen Spieltagen konnte man einen Fortschritt erkennen. Fehlpässe blieben aus, die Laufwege waren langsam einstudiert und auch hingegen der letzten Spieltage belohnten sich die Laufer nach 10 Minuten durch Kreller mit dem Tor zur Führung, welche aber nicht lange halten sollte.

Nach dem 1:0verpasste es die Mannschaft aus Lauf das Spiel weiterhin zu machen. Nicht lange musste man darauf warten, dass die Führung egalisiert werden sollte. Nach einem starken Solo des Weißenbrunner Außenstürmers durchquerte dessen Pass den ganzen Strafraum ehe sein Gegenüber frei vor Keeper Brenndörfer stand und leichtes Spiel hatte. 1:1 hieß es somit nach 20 Minuten.

Zurückgeworfen von diesem Rückschlag versuchten die Gäste ihr Spiel wieder zu ordnen und aufzuziehen, was aber gegen gut agierende Gastgeber nicht gelingen sollte. Weißenbrunn stellte die Laufwege gut zu und konnte durch gutes Pressing im Mittelfeld Ballverluste provozieren. Als letztes Mittel versuchten die Gäste durch lange Bälle von Schreyer, Brenndörfer, Leniger oder Mühlbauer wieder ins Spiel zu finden, was aber nur mäßig bis gar keinen Erfolg einbrachte.

So dauerte es auch nicht lange bis die Gastgeber in Führung gehen konnten. Ein Ball konnte nicht klar genug von Lauf geklärt werden, welcher am Elfmeterpunkt den Weißenbrunner Stürmer fand. Dieser schloss ab und der Ball landete durch Freund und Feind im Tor der Gäste. Bitter in dieser Szene für Lauf war, dass der Schiedsrichter mehr als eindeutige Abseitsposition übersehen hatte. Ein Spieler aus Weißenbrunn nahm Brenndörfer die Sicht.

Mit dem 2:1 im Rücken konnte die Heimmannschaft ihr Spiel weiterhin aufziehen. Lauf fand zu dieser Zeit nicht in die Spur. Zu allem Überfluss konnte die Heimmannschaft ihre Führung weiter ausbauen. Einen eher harmlosen langen Ball konnte Brenndörfer nicht eindeutig klären. Der Stürmer nutzte diese Fahrlässigkeit und erhöhte auf 3:1. Leniger sprintete hinterher konnte das Tor aber auch nicht verhindern.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen. Lauf kam richtig gut aus der Pause, was man von den Gastgebern nicht behaupten konnte. Das vorher gesammelte Selbstvertrauen der Weißenbrunner war wie weggeblasen. Der TSV konnte nun sein Spiel besser aufziehen. Kombinationen die in Durchgang eins noch schiefgegangen waren, gelangen nun.

Fenzel, Pichler oder Schießl konnten auch mehrere zum Teil gefährliche Abschlüsse verzeichnen (50, 55, 56, 60, 75, 80 Min), welche aber noch keinen Ertrag bringen sollte. Erst Drobek konnte, durch eine gut eingeleitete Einzelaktion, sein Können unter Beweis stellen. Seinen Gegenspieler spielte er auf engstem Raum durch eine Körpertäuschung aus und schloss überlegt in die kurze Ecke ab. 2:3 hieß es nun aus Sicht des TSV.

Im weiteren Spielverlauf bot sich nun ein von beiden Seiten mit offenem Visier geführtes Spiel. Lauf musste aufmachen, was dem Gastgeber Platz zum Kontern bot. Keinen dieser Konter konnte der FSV jedoch nutzen, um das Spiel zu entscheiden. Leniger, Pichler, Schreyer, Mühlbauer und Heid-Lankes konnten die Konter durch gelungene Aktionen unterbrechen oder gar klären.

Den Schlusspunkt der Partie setzte ein Elfmeter in der Schlussphase für Lauf. Huber wurde beim Versuch den Ball zu köpfen regelwidrig zu Fall gebracht. Kapitän Drobek verwandelte den fälligen Strafstoß mühelos. So stand es am Ende 3:3. Beide Mannschaften können mit der Punkteteilung zufrieden sein, auch wenn es beiden Mannschaften nicht wirklich weiterhilft.

Als nächstes wartet auf die Reserve aus Lauf das Gastspiel beim TSV Rückersdorf. Um 13. 15 ist am 09.09.12 Anpfiff.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

B-Klasse 6 - 4.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 02.09.2012 um 17:00 Uhr
Ort: Sportgelände FSV Weissenbrunn

Zuschauer

nicht bekannt

Schiedsrichter

nicht bekannt

Torschützen

Stephan Kreller
0:1 (12.)
nicht bekannt
1:1 (20.)
nicht bekannt
2:1 (34.)
nicht bekannt
3:1 (42.)
Dominik Drobek
3:2 (82.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

08.06.201914:00A-Klasse 530. SpieltagTSV Lauf II - FSV Weissenbrunn II- : -Spielbericht
28.10.201813:00A-Klasse 515. SpieltagFSV Weissenbrunn II - TSV Lauf II3 : 0Spielbericht
21.05.201818:30B-Klasse 627. SpieltagTSV Lauf II - FSV Weissenbrunn II1 : 5Spielbericht
15.10.201713:00B-Klasse 612. SpieltagFSV Weissenbrunn II - TSV Lauf II0 : 2Spielbericht
01.04.201313:00B-Klasse 621. SpieltagTSV Lauf II - FSV Weissenbrunn II0 : 0Spielbericht
02.09.201217:00B-Klasse 64. SpieltagFSV Weissenbrunn II - TSV Lauf II3 : 3Spielbericht