TSV Lauf - TSV Neunhof

Spielpaarung

TSV LaufTSV Neunhof
3 : 2 (1 : 1)

Spielbericht

TSV gewinnt packende Partie gegen Neunhof

Im Duell der beiden kriselnden Turn- und Sportvereine konnte der TSV aus Lauf seine Sieglose Zeit beenden und den Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter ausbauen.

Die Roten Teufel mussten bei der Jagd auf die ersten drei Punkte seit dem 24.03.2013 lediglich auf M.Gruber und T.Volkmann verzichten. Folglich rückte Schlösser nach überstandener Nasenoperation wieder auf den linken Verteidigerposten. Im 4-1-4-1 stopfte F.Gruber vor Beyer, Mühlbauer, Gradert und Knell die Löcher. Als einzige Sturmspitze wurde Raum von Burkardt und Kofinas unterstützt. Rushforth und Müller sollten dem Spiel im letzten Drittel die nötige Breite geben.

Zu Beginn dominierten die Hausherren die von Schiedsrichterin Krause geleitete Partie. Im Mittelfeld wurde das Teufel-typische Kurzpasssystem aufgezogen, doch der letzte Pass wurde meist zu ungenau gespielt und fand daher keinen Abnehmer oder nur die Füße des Gegners. Nach knapp fünfzehn Minuten kam Neunhof über die Außenbahnen immer wieder ins letzte Drittel der Laufer. Doch Beyer war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu bezwingen.

Die 1:0 Führung erzwang Raum als das Spiel zu kippen drohte. Bei einem langen Ball enteilt er allen Gegenspielern und kann den Torhüter umspielen. Zunächst kann vom Verteidiger auf der Linie geklärt werden, doch den zweiten Versuch lässt sich Raum nicht nehmen. Mit seinem bereits dreizehnten Saisontor schob sich dieser gleichzeitig auf Rang 5 der Liga-internen Torschützenliste.

In der Folgezeit verlor der TSV jedoch immer mehr den Faden und damit die Kontrolle über die bisher souverän geführte Partie. Vor allem im zentralen Mittelfeld wirkten man nun nicht mehr kompakt und so konnten von dort die Angriffe auf den Außenbahnen eingeleitet werden. Der verdiente Lohn für die couragierte Leistung der Gäste dann zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit. Die Laufer bekommen den langen Ball bei insgesamt drei Versuchen nicht richtig geklärt. Auf der Außenbahn wird ein Neunhofener freigespielt, dessen Querpass findet den Stürmer genau da wo ein Stürmer eben stehen muss und es heisst 1:1. Bis zur Halbzeit passierte nun auf beiden Seiten wenig. Die Heimmannschaft riss die Kontrolle nach dem Ausgleich zwar wieder an sich, konnte sich jedoch nicht mehr wirklich gefährlich vors Tor kombinieren.

Nach der Halbzeit versuchten die Neunhofer die Verunsicherung der Laufer auszunutzen, doch die wirkten nach Wiederanpfiff deutlich kompakter und konzentrierter. Aus der kompakten Ordnung konnten dann immer wieder gute Angriffe initialisiert werden. Nach 55 Minuten bekommt ein Neunhofener den Ball im Sechzehner an die Hand und die gute Schiedsrichterin Krause entscheidet auf Elfmeter. Der erzürnte Spieler wollte den Pfiff nicht wahrhaben und sah nach vehementen Reklamationen die gelb-rote Karte. Kapitän Burkhardt verwandelte sicher und brachte seine Farben erneut in Führung (56.).

Daraufhin dominierte der TSV – auch aufgrund der Überzahl - das Spiel beinahe nach Belieben. Doch wie so oft in dieser Saison konnten vorne 100% Chancen nicht genutzt werden und hinten sorgten individuelle Fehler für Gefahr. Gradert schlägt beim Klärungsversuch über den Ball. Der davon eilende Stürmer lässt Beyer keinerlei Abwehrchance und stellt die Uhren abermals auf Null. Die Roten Teufel gaben jedoch nicht auf und versuchten abermals den verdienten Führungstreffer zu erzielen.

Dies sollte in Minute 76 den eingewechselten Bickel gelingen. Von der Sechzehnerkante schlägt sein Flachschuß ins rechte untere Eck ein. Die Gäste hatten sich wohl bereits mit der Niederlage abgefunden, als Gradert ein weiteres Präsent überreichte. Im Spielaufbau leistet er sich einen kapitalen Fehlpass in die Füße des Gegners, der jedoch zu überhastet abschließt anstatt den mitgelaufenen Mitspieler zu bedienen. Zum Ende der Partie gab es noch einige Chancen für die Roten Farbe. Die Größte vergab Raum als er nach dem Umspielen des Torhüters den Ball neben das Gehäuse schiebt. Tore sollten jedoch keine mehr fallen und so blieb es beim verdienten 3:2 Heimsieg für den TSV Lauf.

Der Laufer TSV konnte durch den Dreier mit den beiden Turn- und Sportvereinen aus Neunhof und Behringersdorf nach Punkten gleichziehen. Lediglich die schlechtere Tordifferenz lässt die Teufel auf Rang 12 rangieren. Am kommenden Mittwoch steht dann bereits das nächste Heimspiel auf dem Plan. Dabei wird man es mit keinem geringerem als dem Tabellenführer aus dem Sittenbachtal zu tun bekommen. Dieser zeigte zuletzt einige Schwächen und konnte aus den letzten drei Partien lediglich vier Punkte holen. Das Hinspiel endete 4:1 für Sittenbachtal nachdem im Vorbereitungsspiel der TSV noch mit 3:0 die Oberhand behalten. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 25.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 28.04.2013 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

75

Torschützen

Alexander Raum
1:0 (16.)
nicht bekannt
1:1 (33.)
Andreas Burkhardt
2:1 (56.) - Elfmeter
nicht bekannt
2:2 (64.)
Mario Bickel
3:2 (76.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

20.07.201917:30Freundschaftsspiel3. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf5 : 1Spielbericht
21.07.201817:30Freundschaftsspiel2. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf3 : 1Spielbericht
27.07.201619:00Freundschaftsspiel5. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf1 : 2Spielbericht
28.04.201315:00Kreisklasse 425. SpieltagTSV Lauf - TSV Neunhof3 : 2Spielbericht
30.09.201215:00Kreisklasse 48. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf4 : 4Spielbericht
10.04.201115:00Kreisklasse 422. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf3 : 2Spielbericht
12.09.201015:00Kreisklasse 47. SpieltagTSV Lauf - TSV Neunhof3 : 3Spielbericht
13.07.200815:00Freundschaftsspiel2. SpieltagTSV Lauf - TSV Neunhof1 : 4Spielbericht
13.11.200500:00Kreisklasse 116. SpieltagTSV Lauf - TSV Neunhof1 : 7Spielbericht
07.08.200517:00Kreisklasse 11. SpieltagTSV Neunhof - TSV Lauf3 : 2Spielbericht