SpVgg Diepersdorf II - TSV Lauf II

Spielpaarung

SpVgg Diepersdorf IITSV Lauf II
0 : 3 (0 : 0)

Spielbericht

Erstem Heimsieg folgt erster Auswärtssieg

In einer umkämpften Partie setzte sich der TSV Lauf II gegen die Bezirksligareserve der SpVgg Diepersdorf II durch. Im ersten Durchgang fehlte es dem TSV Lauf noch an Durchschlagskraft, im zweiten Durchgang sollte sich dies jedoch ändern.

Zum achten Saisonspiel der Saison 2015/16 musste die Mannschaft von Trainer Volkmann zur Bezirksligareserve der SpVgg Diepersdorf reisen. Dort traf man auf die zweitstärkste Reserve der Spielklasse, die derzeit mit 14 Zählern auf dem fünften Rang steht. Der TSV reiste dabei mit dem Selbstvertrauen des ersten Saisonsieges gegen den TV Leinburg II an und wollte diesen Schwung in die Partie mitnehmen.

Von Beginn an agierten beide Mannschaften sehr offensiv und versuchten schnell den Führungstreffer zu erzielen. Den Gastgeber bot sich durch Fahsl auch direkt die erste Möglichkeit. Einen zu kurz geklärten Ball versuchte er über Torwart Brenndörfer zu heben. Es fehlte an Präzision, sodass der Ball knapp hinter dem Tor landete.

Der TSV Lauf hielt gut dagegen und ließ den Gastgebern wenig Platz zum kombinieren. Aufgrund der guten Raumaufteilung konnten viele Bälle schnell erobert werden. Stürmer Drobek versuchte die gewonnen Bälle in der Spitze festzumachen und zu verteilen. Die Außen Franik und Sanchez Campos wurden ebenfalls oft angespielt und versuchten über die Grundlinie in den Rücken der Abwehr zu Flanken. Zählbares sprang zu dieser Zeit für den TSV nichts raus, da die vielbeinige Abwehr der Gastgeber geschickt verteidigte.

Einige Male konnte jedoch der finale Pass angebracht werden, sodass Drobek, Franik (2x) und Yalcin (2x) die besten Möglichkeiten des TSV hatten. Die Fernschüsse waren zu unplatziert und Torwart Feistner zeigte sich auch mehrmals auf dem Posten und verhinderte den Rückstand seiner Farben. Die Gastgeber hatten bis zum Pausenpfiff nur noch eine gefährliche Situation, die die Hintermannschaft des TSV gefahrlos klären konnte. Für die Gastgeber ging es somit mit einem schmeichelhaften Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit nahm sich der TSV vor an seine Leistung in der ersten Halbzeit anzuknüpfen und sich nun für den betriebenen Aufwand zu belohnen. Es dauerte auch keine zehn Minuten nach Wiederanpfiff bis Gruber den TSV in Front bringen sollte. Vorangegangen war ein Eckball den die Diepersdorfer Hintermannschaft nicht klären konnte. Gruber stand goldrichtig und verwertete den Klärungsversuch zum 1:0. Unterstützung erhielt er dabei von einem Diepersdorfer, der den Ball unhaltbar abfälschte.

Wiederum keine zehn Minuten später erhöhte der TSV sogar auf 2:0. Angetrieben von der Führung und der offeneren Spielweise der Gastgeber spielte der TSV nun seine Feldvorteile zielstrebig aus. In Minute 61. standen Rrustemi und Drobek bereit eine Flanke zu verwerten. Ein Diepersdorfer Abwehrspieler versuchte die Situation zu klären. Dies missglückte jedoch und der Ball fand nur noch den Weg ins Tor. Nach dem 2:0 suchten die Gastgeber nun ausschließlich ihr Glück im Angriff und rannten ein ums andere mal auf das Gehäuse der Laufer an. Mehr als Fernschüsse und ein Alleingang von Stürmer Keil, der aber über das Tor zielen sollte, sprang jedoch nicht heraus.

Nach dem 3:0 für den TSV Lauf durch Stürmer Rrustemi brachen bei den Gastgebern nun alle Dämme. Sie haderten mit den getroffen Entscheidungen von Schiedsrichter Scharf, dem sie dies auch vehement verbal verdeutlichten. Schiedsrichter Scharf musste daraufhin zwei bereits verwarnte Akteure vorzeitig zum Duschen schicken. In doppelter Unterzahl ergaben sich die Diepersdorfer nun ihrem Schicksaal. Bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr, sodass Scharf nach kurzer Nachspielzeit abpfiff.

Alles in Allem kann Trainer Volkmann mit der Leistung seiner Mannschaft heute zufrieden sein. Nach dem ersten Heimsieg gegen Leinburg II folgt nun auch der erste Auswärtssieg gegen Diepersdorf II, bei dem der TSV an seine zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen konnte! Im nächsten Spiel wartet der SV Vorra, der gegen Leinburg II seinen ersten Saisonsieg feiern konnte und dadurch den Anschluss an das rettende Ufer herstellt. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr in der Röthenbacher Straße in Lauf.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

A-Klasse 6 - 10.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 17.10.2015 um 14:00 Uhr
Ort: Sportgelände SpVgg Diepersdorf

Zuschauer

40

Torschützen

Fabian Gruber
0:1 (54.)
nicht bekannt
0:2 (61.) - Eigentor
Fatos Rrustemi
0:3 (80.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

08.05.201612:45A-Klasse 625. SpieltagTSV Lauf II - SpVgg Diepersdorf II0 : 1Spielbericht
17.10.201514:00A-Klasse 610. SpieltagSpVgg Diepersdorf II - TSV Lauf II0 : 3Spielbericht