TSV Lauf - FC Schnaittach

Spielpaarung

TSV LaufFC Schnaittach
1 : 3 (0 : 1)

Spielbericht

Rote Teufel rennen kopf- und konzeptlos ins Verderben

Die Floskel des "richtungsweisenden Spiels" wurde vor dem Spiel bereits überstrapaziert und so sollten die gehemmt wirkten Laufer eine taktische Lehrstunde gegen perfekt organisierte Gäste erhalten.

Bereits vor dem Anpfiff mussten die Laufer einige Rückschläge einstecken. Die aktuell angespannte Personalsituation verstärkten die fehlenden Kellner, Raum und Maric. Dafür konnte erstmals auf Neuzugang Manuel Wischnat vom FC Kalchreuth gebaut und Enke zurück im Kader begrüßt werden.

Zu Beginn des Spiel übernahm der TSV das Kommando und versuchte sich im gewohnten Kurzpassspiel gegen die massive Verteidigung. Chancen waren auf beiden Seiten jedoch über weite Strecken der 1.Halbzeit Mangelware. Die Schnaittacher setzten mit viel Kampf gegen die Laufer Angriffsbemühungen.

Den fast schon entscheidenen Zweikampf gewannen die Gäste dann nach 26 gespielten Minuten. Dressendörfer erkämpft den Ball gegen Innenverteidiger Enke, der den Ball nicht schnell genug geklärt bekommt. Allein auf Torhüter Beyer zueilend lässt er diesem aus spitzen Winkel keine Chance und bringt seine Farben so in Führung.

Der TSV wusste nun natürlich, dass die Partie nicht einfacher werden würde. Die Gäste zogen sich noch weiter zurück und bauten sich um den eigenen Strafraum herum auf. Kofinas Fernschuss, der knapp über die Latte streifte, sollte dann auch der einzige nennenswerte Abschluss der Hausherren in Durchgang 1 bleiben.

Nach dem Seitenwechsel löste der TSV seine Viererkette auf und versuchte den einzigen Schnaittacher Stürmer in einer Dreierkette zu verteidigen, um so auch Überzahl im Mittelfeld zu schaffen. Aufgrund der schlechten Staffelung sollte diese Überzahl zu keiner Sekunde der Spielzeit wirklich zu erkennen sein. Die Vor-Entscheidung dann bereits nach sechs gespielten Minuten in Halbzeit 2. Abermals ist Dressendörfer nicht zu halten und umspielt vier Laufer Spieler. Seinen Ball aus rund acht Metern kann Beyer erneut nicht am Einschlag hindern.

Damit war das Spiel eigentlich gelaufen und das merkte man den Gastgebern nun auch deutlich an. Eine negative Körpersprache führte zu Unkonzentriertheiten und damit zu zahlreichen Abspielfehlern und Ballverlusten. Einen dieser Ballverluste nutzte erneut Dressendörfer, der - perfekt bedient - erneut zu schnell für die aufgerückte Dreierkette war. Das 3:0 und damit die endgültige Entscheidung.

Dass es am Ende nicht noch deutlicher wurde ist der mangelhaften Chancenverwertung des FCS zu verdanken. Der eingewechselte Ikhisemoje vergab zwei 100% Torchancen kläglich. Kurz vor dem Abpfiff erzielten die Laufer durch Franik noch den Ehrentreffer nach guter Einzelaktion von Kofinas.

Gegen sehr tief-stehende Gäste liefen die Roten Teufel 90 Minuten ihrer Form und ihrer Spielidee hinterher. Die pure Verzweiflung zeigte sich in Halbzeit 2 durch ideenlose lange Bälle, welche gegen die hochgewachsenen Abwehrspieler keinerlei Erfolgserlebnisse versprachen. Aufgrund der schlechten Staffelung wurde auch der zweite Ball verloren und der gegnerische Gegenangriff damit bereits mit dem eigenen Zuspiel in die Sturmspitze eingeleitet. Ein rabenschwarzer Tag für die Laufer.

Die Gäste überholen damit den TSV und belegen den dritten Rang. Bei sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsrang und sieben auf die Spitzenposition ist zwar rechnerisch weiterhin alles möglich, der Fokus sollte nun jedoch gemäß der Maxime "von Spiel zu Spiel denken" einzig und allein auf der nächsten Partie liegen, um wieder zum gewohnten Spiel zurückfinden, welches bisher noch in keiner Rückrundenpartie gezeigt werden konnte.

Die Chance dazu erhalten die Kupfer-Jungs am nächsten Wochenende auf fremden Platz. Dort wartet nämlich der FSV Weissenbrunn, welcher als einzige Mannschaft in der Hinrunde dreifach gegen die Laufer punkten konnte. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Weissenbrunn.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 21.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 10.04.2016 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

80

Schiedsrichter

Ernst Saß
TV Leinburg

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (24.)
nicht bekannt
0:2 (53.)
nicht bekannt
0:3 (77.)
Dennis Franik
1:3 (85.)
V: Paskalis Kofinas

Spiele zwischen diesen Mannschaften

28.05.201715:00Kreisklasse 429. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf0 : 1Spielbericht
06.11.201614:30Kreisklasse 414. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach0 : 4Spielbericht
10.04.201615:00Kreisklasse 421. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach1 : 3Spielbericht
20.09.201515:00Kreisklasse 46. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf1 : 1Spielbericht
01.06.201415:00Kreisklasse 429. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach0 : 8Spielbericht
03.11.201314:30Kreisklasse 414. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
20.05.201315:00Kreisklasse 430. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf3 : 2Spielbericht
28.10.201215:00Kreisklasse 413. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach2 : 4Spielbericht
06.05.201215:00Kreisklasse 426. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf2 : 2Spielbericht
16.10.201115:00Kreisklasse 411. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach3 : 2Spielbericht
23.11.200314:30A-Klasse PE18. SpieltagTSV Lauf - FC Schnaittach1 : 2Spielbericht
24.08.200315:00A-Klasse PE3. SpieltagFC Schnaittach - TSV Lauf2 : 1Spielbericht