TSV Lauf - SC Happurg

Spielpaarung

TSV LaufSC Happurg
3 : 2 (2 : 1)

Spielbericht

TSV klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Der TSV Lauf hat nach dem siebten Sieg im elften Spiel den zweiten Tabellenplatz erobert. Am Sonntagnachmittag setzen sich die Roten Teufel verdient mit 3:2 (2:1) gegen Abstiegskandidat SC Happurg durch.

Trainer Armin Kupfer stellte seine Truppe nach dem 2:1 Sieg bei Tabellenführer 1. FC Reichenschwand auf zwei Positionen um. Für die verletzten Rushforth und Weidel rückten Franik und A-Jugendspieler Maric in die Startelf. Auf der Bank nahmen D.Volkmann, Enhuber, Unger und Ersatztorhüter Brenndörfer Platz.

Der TSV begann die Partie wie erwartet dominant mit gewohnt viel Ballbesitz. Dennoch waren es die Gäste aus Happurg, die eine Woche zuvor mit einem 1:0 bei der SG Am Lichtenstein ihren zweiten Saisonsieg feiern konnten, die in Führung gehen hätten müssen, doch Timo Kugler (8.) und Simon Ascher (9.) vergaben freistehend. Es entwickelte sich das erwartete Geduldspiel und so dauerte es bis zur 17. Minute ehe die Kupfer-Elf ihre erste nennenswerte Chance zur Führung verzeichnen konnte. Ein Freistoß von Andreas Burkhardt konnte jedoch auf der Linie geklärt werden.

Fünf Minuten später gab es dann Grund zum Jubeln für die Heimmannschaft. Nachwuchsspieler Peter Maric erzielte nach schönem Dribbling das verdiente 1:0 (22.). Für Maric war es in seinem zweiten Kreisklassenspiel bereits das dritte Tor. Der TSV dominierte weiterhin das Spielgeschehen, die Happurger lauerten jedoch stets auf Konter und blieben somit jederzeit gefährlich. In der 29. Minute gelang den Gästen der etwas überraschende Ausgleich. Der sehr agile Spielertrainer T.Ascher legte den Ball von der Grundlinie zurück auf den mitgelaufenen Gruss, der den Ball über die Linie drückte.

Die Laufer blieben davon allerdings unbeeindruckt und hatten durch Franik die Riesenchance zur Führung. Gästetorhüter C.Ascher reagierte jedoch glänzend. Zwei Minuten später war der Schlussmann dann jedoch machtlos, als Kofinas nach einem langem Ball von T. Volkmann gekonnt zur erneuten Führung der Heimmannschaft abschloss.

Doch auch dieses Mal gab die Führung dem Aufstiegskandidaten nicht die eigentlich zu erwartende Sicherheit. Erst lenkt der erneut überragende Beyer einen Freistoß von Gruss zur Ecke (44.), eine Minute später hatten die Gäste den Torschrei schon auf den Lippen als T.Ascher nach der anschließenden Ecke nur den Innenpfosten traf. So ging es mit einem, aus Laufer Sicht etwas glücklichem, 2:1 in die Halbzeitpause.

Der TSV versuchte im zweiten Spielabschnitt sichtlich das Spiel zu beruhigen. Das Spiel verflachte etwas und Torchancen wurden zur Mangelware. So dauerte es bis zur 60. Minute, bis Kofinas, nach schöner Vorarbeit von Franik, mit dem 3:1 für die vermeintliche Vorentscheidung sorgen konnte. In der Folgezeit nahm das Spiel wieder an Fahrt auf, der TSV verpasste es jedoch die Führung auszubauen. Der zweifache Torschütze Kofinas vergab zweimal freistehend aus fünf Metern. Alles schien auf einen ungefährdeten Heimsieg für den TSV herauszulaufen, die Kupfer-Elf hatte das Spiel im Griff, sie verpasste es einzig das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

15 Minuten vor Ende der Partie wurde es jedoch noch einmal spannend. T.Ascher umkurvte Torhüter Beyer, rutschte daraufhin weg und ging zu Boden. Zur Verwunderung der knapp 100 Zuschauer, entschied Schiedsrichter Gruber auf Strafstoß. T.Ascher nahm das Geschenk dankend an und verlud Beyer zum 3:2 Anschlusstreffer. Das Spiel blieb folglich spannend und der TSV verpasste es weiterhin das Spiel endgültig zu entscheiden. M. Gruber konnte den Ball nach einem Freistoß von Burkhardt aus drei Metern nicht im Tor unterbringen.

So mussten die Heimfans bis zur letzten Sekunde zittern, ehe der erste Sieg gegen den SC Happurg seit 2008 perfekt war. Die Roten Teufel klettern durch die hochverdienten drei Punkte auf den zweiten Tabellenplatz, während Happurg nach der neunten Niederlage im elften Spiel auf den 15. Tabellenplatz zurückfällt. Nächsten Samstag reist die Kupfer-Elf zum Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten nach Osternohe (15:00 Uhr).

von Nikolas Pfeil

Infobox

Kreisklasse 4 - 11.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 25.10.2015 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

90

Torschützen

Peter Maric
1:0 (19.)
nicht bekannt
1:1 (27.)
Paskalis Kofinas
2:1 (33.)
Paskalis Kofinas
3:1 (59.)
nicht bekannt
3:2 (75.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

09.12.201716:00HKM - Vorrunde1. SpieltagTSV Lauf - SC Happurg1 : 2Spielbericht
22.05.201615:00Kreisklasse 426. SpieltagSC Happurg - TSV Lauf2 : 10Spielbericht
25.10.201515:00Kreisklasse 411. SpieltagTSV Lauf - SC Happurg3 : 2Spielbericht
16.11.201414:30Kreisklasse 416. SpieltagSC Happurg - TSV Lauf5 : 1Spielbericht
10.08.201415:00Kreisklasse 41. SpieltagTSV Lauf - SC Happurg3 : 3Spielbericht
06.04.201415:00Kreisklasse 421. SpieltagTSV Lauf - SC Happurg1 : 4Spielbericht
15.09.201315:00Kreisklasse 46. SpieltagSC Happurg - TSV Lauf3 : 2Spielbericht
10.05.200916:00Kreisklasse 527. SpieltagSC Happurg - TSV Lauf3 : 2Spielbericht
19.10.200815:00Kreisklasse 513. SpieltagTSV Lauf - SC Happurg0 : 0Spielbericht