FC Reichenschwand - TSV Lauf

Spielpaarung

FC ReichenschwandTSV Lauf
1 : 2 (1 : 0)

Spielbericht

Spitzenreiter Reichenschwand muss gegen den Verfolger aus Lauf die 2. Saisonniederlage hinnehmen

Im Spitzenspiel der Kreisklasse 4 zwischen dem FC Reichenschwand (1. Platz) und dem TSV Lauf (3. Platz) gelingt dem TSV Lauf ein 1:2 Auswärtserfolg womit er die Liga zur momentan wohl ausgeglichensten und damit spannendsten der Umgebung macht.

Der Spielertrainer des Ligaprimus - Michael Pfann - musste gegen die auswärts noch ungeschlagenen Laufer verletzungsbedingt auf seinen Kapitän Benjamin Fink verzichten. Für ihn stürmte Phillip Huber von Beginn an, nachdem er in der Vorwoche erstmals in der Saison die Jokerrolle übernehmen musste. Auf der anderen Seite musste der Coach der Roten Teufel Kupfer Youngster Zwingmann ersetzen, der Opfer der aktuellen Grippewelle wurde und somit erstmals in der Saison ein Spiel verpasste. Für ihn rückte Sanchez in die Startformation. Das hart umkämpfte Spitzenspiel leitete Richard Kellerhals, welcher die sicherlich nicht einfach zu pfeifende, aber stets faire Partie souverän über die Bühne brachte.

Von Beginn an entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die dem Charakter eines Spitzenspiels jederzeit gerecht wurde. Die Gäste aus Lauf hatten sich dabei auf die Fahnen geschrieben, die spielstarke Offensive des FCR nicht ins Rollen kommen zu lassen und störte das Aufbauspiel der Gastgeber bereits tief in deren Hälfte. Infolgedessen entwickelte sich eine äußerst temporeiche und zweikampfbetonte Partie.

Nachdem sich die Kontrahenten die ersten Minuten im Mittelfeld neutralisierten, sorgte FC-Spielmacher Lämmermann in der 13. Spielminute für den ersten Höhepunkt. Nachdem die Hausherren sich gekonnt dem Laufer Angriffspressing erwehrten, spielten sie den Neuzugang aus der Bayernliga gekonnt auf den linken Flügel frei, der sich per feiner Spezialbewegung sehenswert zwischen Enke und Gruber durchsetzen konnte und auf Mittelstürmer Huber ablegen konnte. Dessen Torschuss blockte T. Volkmann auf den Boden liegend allerdings in letzter Sekunde, bevor der Ball die Linie überqueren konnte.

In der Folgezeit zeigten die Reichenschwander ihre technische Klasse und verschafften sich nach und nach leichte Feldvorteile gegen weiterhin früh störende Gäste. Folgerichtig brachte Mittelstürmer Huber in der 24. Minute seine Farben mit 1:0 in Führung. Ein passsicherer und schneller Spielaufbau der Gastgeber über die rechte Seite führte zu einem fehlgeschlagenen Angriffspressing des TSV. Nachdem der Ball über das Zentrum, in welchem der TSV zu zögerlich agierte und es verpasste den Angriff taktisch zu unterbinden, auf die linke Seite verlagert wurde, hatte Pfann genug Zeit um den ungedeckten Huber zu bedienen. Dieser hatte aus wenigen Metern keinerlei Probleme den Ball im Netz unterzubringen.

Die Gäste ließen sich durch den Gegentreffer allerdings nicht von ihrem Matchplan abbringen, weshalb sich am Spielgeschehen nichts Wesentliches änderte. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließen die Gastgeber etwas nach und der TSV drückte auf den Ausgleich. Die Abwehr des FCR hielt während einer Drangperiode der Gäste (5 Eckbälle in 2 Minuten) jedoch stand, weshalb es mit einer knappen 1:0 Führung des FC Reichenschwand in die Kabinen ging.

Die zweite Spielhälfte änderte zunächst wenig. Die Gäste versuchten weiterhin die Gastgeber früh zu Fehlern zu zwingen und kämpften aufopferungsvoll, was gegen die meisten Gegner wohl auch frühzeitig zum Erfolg geführt hätte. Gegen den spielstarken Tabellenführer mussten die Roten Teufel allerdings einen langen Atem aufweisen. Nach gut zwölf Minuten wurden die Mühen sodann belohnt. Von Situation zu Situation wurde das Spiel der Laufer druckvoller und die Reichenschwander mussten dem hohen Tempo etwas Tribut zollen, während die Gäste auf den Ausgleich drängten.

Auf dem rechten Flügel kam Burkhardt an den Ball, der erkannte, dass Jugendspieler Maric in der Mitte im eins gegen eins etwas Raum hatte und chipte den Ball gefühlvoll in die Mitte. Der schneller als sein Verteidiger schaltende Maric grätschte den Ball Zentimeter vor Keeper Engelhard über die Linie. Vom Ausgleichstreffer beflügelt schaltete der TSV abermals einen Gang hoch und drängte auf die Führung. Der FCR leistete sich dagegen eine folgenschwere zehn Minütige Auszeit. Nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung kam abermals Maric in zentraler Position an den Ball. Dieser entledigte sich der Innenverteidigung durch einen gekonnten, schnellen Haken und jagte das Spielgerät aus gut 17 Metern trocken ins linke untere Eck und drehte somit die Partie (63.).

Durch die Wende in der Partie erwachten die Gastgeber und versuchten das Ruder noch einmal herumzureißen. Die Gäste erwehrten sich den Angriffsversuchen des Spitzenreiters mit zunehmender Intensität, weshalb in den Folgezeit Schiedsrichter Kellerhals mehrmals den gelben Karton aus der Tasche holen musste. In der Schlussviertelstunde erhöhten die Gastgeber noch einmal spürbar den Druck auf Gästekeeper Beyer. Die Roten Teufel konnten ihr bis dato praktiziertes Angriffspressing sodann nicht mehr aufrechterhalten und befanden sich zunehmend in der eigenen Spielhälfte. Sie schafften es jedoch die Intensität in den Zweikämpfen bis zum Schluss zu bewahren und bewiesen dabei ihre starke Physis.

Nichtsdestotrotz kamen die Gastgeber in ihrer Schlussoffensive mehrfach zu hochkarätigen Torchancen. Vor allem Lämmermann versuchte dabei das Spiel noch mehr als sonst an sich zu reißen, scheiterte mit seinen (Einzel-) Aktionen allerdings immer wieder an der mannschaftlichen Geschlossenheit des TSV Laufs. Mit vereinten Kräften, einem bravurös haltenden Keeper und etwas Glück schafften es die Gäste die Führung über die fünfminütige Nachspielzeit zu bringen und überstanden alle Großchancen des FCR (86., 92., 93. Minute), weshalb sie nach dem Schlusspfiff vor allem eine starke Mannschaftsleistung auf dem gegnerischen Sportplatz feiern durften.

von Daniel Volkmann

Infobox

Kreisklasse 4 - 10.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 18.10.2015 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände FC Reichenschwand

Zuschauer

80

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (26.)
Peter Maric
1:1 (55.)
V: Andreas Burkhardt
Peter Maric
1:2 (63.)
V: Paskalis Kofinas

Spiele zwischen diesen Mannschaften

17.07.201616:00Toto-Pokal1. RundeTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 4Spielbericht
08.05.201615:00Kreisklasse 425. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
18.10.201515:00Kreisklasse 410. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 2Spielbericht
02.09.201518:00Toto-Pokal2. RundeTSV Lauf - FC Reichenschwand1 : 3Spielbericht
15.03.201515:00Kreisklasse 419. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf0 : 3Spielbericht
31.08.201415:00Kreisklasse 44. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand2 : 3Spielbericht
27.04.201415:00Kreisklasse 424. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf0 : 0Spielbericht
03.10.201315:00Kreisklasse 49. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
01.04.201315:00Kreisklasse 421. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
02.09.201215:00Kreisklasse 44. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 3Spielbericht
26.04.200915:00Kreisklasse 524. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 1Spielbericht
03.10.200815:00Kreisklasse 511. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 1Spielbericht