TSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal

Spielpaarung

TSV LaufSpVgg Sittenbachtal
4 : 0 (2 : 0)

Spielbericht

TSV siegt überzeugend und hält Anschluss an die Spitze

Am fünften Spieltag der noch jungen Saison fährt der TSV Lauf den ersten Heimsieg ein, nachdem zuvor zwei Remis vor heimischem Publikum und zwei Auswärtserfolge zu Buche standen. Somit bleibt die junge Mannschaft auch gegen den letztjährigen Kreisligisten unbesiegt und hält somit den Kontakt zu den Spitzenplätzen der Kreisklasse 4.

Gegen die Spielvereinigung Sittenbachtal stand dem Trainer Armin Kupfer mit Ausnahme von T. Volkmann (Arbeit), Nazif Gashi und Marco Alberghina (beide verletzt) erstmals der Großteil des diesjährigen Kaders zur Verfügung und dies sollte sich auszahlen. Das Spiel begann direkt mit einem Paukenschlag. Bereits nach wenigen gespielten Minuten zog Kellner einen Eckball nah ans gegnerische Gehäuse und Schurath, der Keeper der Taler, faustete den Ball unbedrängt und zur Überraschung aller in das eigene Tor.

Auch in der Folgezeit waren es auf beiden Seiten vor allem Standardsituationen, die vor beiden Toren für Gefahr sorgten. Während bei den Gästen stets der Sturmtank Tobias Scharrer mit langen Bällen gesucht wurde, hatte auch der TSV so seine Probleme sein Aufbauspiel gegen früh störende Sittenbachtaler aufzuziehen. Für die Taler hatte Steinbinder die beste Möglichkeit als ihm der Ball nach einem Freistoß aus dem Halbfeld vor den Füßen lag, er aber aus kurzer Distanz den Laufer Innenverteidiger Enke anschoss. Auf der anderen Seite tauchte Kofinas nach einem sauber vorgetragenen Angriff vor Schurath auf, konnte den Ball am herauseilenden Torhüter jedoch nicht vorbeibringen.

Ganz anders in der 36. Spielminute als die beste Offensivkombination des Tages die 2:0-Führung für die Roten Teufel einbrachte. Nach einem geklärten Ball der Gäste bewies Knell Übersicht und schickte den gut startenden Weidel mit einem klugen Pass halbrechts in den Strafraum. Die zu langsam herausrückende Gästeabwehr war nicht im Bilde und so fand Weidel in der Mitte Kofinas mit seiner Hereingabe, der den Ball sehenswert mit der Hacke ins lange Eck verlängerte. Bis zur Pause ereignete sich vor den Toren nichts mehr, sodass der TSV mit einer relativ komfortablen Führung den Weg in die Kabine antreten konnte. Nach dem Seitenwechsel blieb Weidel angeschlagen auf der Ersatzbank und wurde durch Rushforth ersetzt.

Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff gehörten dann der Heimmannschaft, der anzumerken war, dass sie dieses Spiel möglichst schnell entscheiden wollte. So war es in der 51. Minute dann ein Angriff über die rechte Seite, der zum 3:0 führte. Rushforth brachte eine abgefälschte Flanke in die Mitte, wo Raum geschickt ablegte und Burkhardt die Kugel aus zwölf Metern hoch im langen Eck unterbrachte. Den Talern war fortan auch anzumerken, dass sie erst am Donnerstag ein schweres Spiel zu bestreiten hatten (5:2-Sieg gegen den FC Röthenbach) und so fehlte ihnen nur einige Zeigerumdrehungen später die gedankliche Schnelligkeit bei einem Eckstoß des TSV. Davon konnte erneut Burkhardt profitieren, der den Ball mit rechts im linken unteren Eck versenkte und somit für die Vorentscheidung nach rund einer Stunde sorgte.

Zwar steckten die Gäste bis zuletzt nicht auf, doch richtig zwingend wurde es auch selten vor dem Laufer Tor. Beide Seiten hätten wohl einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, doch die Pfeife des Referees Schramm blieb jeweils stumm. Bis auf eine Situation als ein Sittenbachtaler vom Sechzehner flach den Pfosten traf und der Nachschuss von Schlussmann Beyer sensationell pariert wurde, hatten die Rot-Weißen das Geschehen im Griff und verwalteten den hohen Vorsprung. Auf der Gegenseite hatten Rushforth und Kellner per Freistoß noch die Gelegenheit das Endergebnis zu erhöhen, doch dies wäre wohl auch des Guten ein bisschen zu viel gewesen.

So blieb es schließlich beim 4:0, das die Laufer mit nun 11 Punkten aus fünf Spielen auf Tabellenplatz drei rücken lässt. Bereits in einer Woche kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem nächsten Kreisligaabsteiger aus Schnaittach, die sich bisher als äußerst defensivstark erwiesen und die formstarke Laufer Offensive vor eine interessante Herausforderung stellen werden.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 5.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 13.09.2015 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

90

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (7.) - Eigentor
V: Michael Kellner
Paskalis Kofinas
2:0 (35.)
V: Damian Weidel
Andreas Burkhardt
3:0 (51.)
V: Alexander Raum
Andreas Burkhardt
4:0 (56.)
V: Ashley Rushforth

Spiele zwischen diesen Mannschaften

18.11.201814:30Kreisklasse 418. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal0 : 3Spielbericht
22.08.201818:30Kreisklasse 43. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
09.12.201716:36HKM - Vorrunde1. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
09.04.201715:00Kreisklasse 422. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal1 : 1Spielbericht
17.12.201614:20HKM - Vorrunde1. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal1 : 3Spielbericht
01.11.201614:30Kreisklasse 47. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf0 : 3Spielbericht
03.04.201615:00Kreisklasse 420. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
13.09.201515:00Kreisklasse 45. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal4 : 0Spielbericht
04.08.201316:00Freundschaftsspiel5. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf4 : 2Spielbericht
01.05.201315:00Kreisklasse 426. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal1 : 6Spielbericht
03.10.201215:00Kreisklasse 49. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf4 : 1Spielbericht
15.07.201215:00Freundschaftsspiel1. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf0 : 3Spielbericht
19.04.200915:00Kreisklasse 522. SpieltagSpVgg Sittenbachtal - TSV Lauf6 : 1Spielbericht
28.09.200815:00Kreisklasse 510. SpieltagTSV Lauf - SpVgg Sittenbachtal4 : 4Spielbericht