SV Osternohe - TSV Lauf

Spielpaarung

SV OsternoheTSV Lauf
3 : 1 (1 : 1)

Spielbericht

Nach zuletzt zwei Siegen gegen die Tabellenschlusslichter SV Achteltal und SpVgg Hüttenbach/Simmelsdorf II stand für die Elf von Trainer Teufel das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SV Osternohe auf dem Plan.

Im zuletzt wieder häufiger praktizierten 4-2-3-1 musste lediglich der Ausfall von Mittelfeldspieler Gürses verkraftet werden. Somit rutschte der erst 19-jährige Kofinas in die, auch heute wieder sehr junge, Startelf – Altersdurchschnitt von 21,7. Der TSV versuchte zu Beginn durch kompaktes und organisiertes Verschieben die Räume für die angriffsstarke Heimmannschaft möglichst klein zu halten und selbst mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Dies gelang sehr gut und dem SVO schien nur wenig gegen die tiefstehenden Roten Teufel einzufallen.

Die Gegenstöße wurden jedoch zumeist überhastet und schlecht ausgespielt und so bekamen die Zuschauer nahezu 20 Minuten lang Fußball auf hohem taktischen Niveau, jedoch ohne großen Unterhaltungswert geboten. Dies änderte sich jedoch, als Rackl nach einem langen Ball nicht richtig attackiert wird und per Kopf auf den mitlaufenden Stürmer ablegt. Dieser schießt im Zweikampf mit Gradert dessen Hand an und der schlecht positionierte Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß. Spielertrainer Ziegler verwandelt souverän ins rechte untere Eck zur glücklichen 1:0 Führung.

Die junge Truppe aus Lauf ließ sich von der Führung nicht großartig beeindrucken. Chancen von Raum und Knell waren die Folge. Der verdiente Ausgleich dann kurz vor der Pause. Knell erkämpft in der eigenen Hälfte den Ball und findet Rushforth, der blitzschnell Raum in der Spitze bedient. Dieser lässt dem herauseilenden Torhüter keinerlei Chance und verwandelt trocken ins linke untere Eck. Sein insgesamt neuntes Tor im Ligabetrieb. Nur wenige Minuten darauf beendete Schiedsrichter Eckert die 1. Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff erhöhte der SVO die Schlagzahl und drängte den TSV über weite Teile in die eigene Hälfte. Der TSV selbst kam nur noch vereinzelt zu Gegenangriffen, die jedoch für Gefahr sorgten, aber allesamt, wohlmöglich der Jugend geschuldet, vergeben wurden. So blieb Rushforth die nahezu einzige Möglichkeit der Roten in Halbzeit 2 vorbehalten. Nach einem langen Ball von Knell in den Rücken der Abwehr sucht dieser jedoch zu überhastet den Abschluss. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber fanden jedoch nur selten einen Abschluss und mündeten deshalb in einer hohen Anzahl an Eckbällen. Einer dieser Eckbälle brachte die erneute Führung. Die Gäste-Defensive bekommt den Ball nicht richtig weg und findet nur einen in schwarz gekleideten Akteur. Dieser kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss und findet im kurzen Eck den Weg ins Tor.

Die Gäste versuchten daraufhin noch einmal die Schlagzahl zu erhöhen, doch zu präsent war nun das Mittelfeld der Heimmannschaft. Als Spielertrainer Ziegler in Minute 78 mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde, keimte noch einmal kurz Hoffnung auf. Diese wurde jedoch nur 4 Minuten später selbst zerstört. Einen weiten Abschlag des Osternoher Torhüters können die beiden jungen Innenverteidiger nicht klären und der clevere Stürmer behauptet den Ball, verlädt beide Spieler, findet jedoch fast in Torhüter Beyer seinen Meister. Der von ihm eigentlich schon parierte Ball trudelt knapp neben dem Pfosten zur Entscheidung ins Tor.

In den Schlussminuten versuchten die Roten Teufel noch einmal alles um den verdienten Anschlusstreffer zu erzielen, fanden jedoch kaum Mittel gegen die nun tiefstehenden Heimelf. So blieb es beim 3:1 Heimerfolg des SVO, der sich nun auf einen Punkt an den Tabellenführer SK Lauf II heranarbeiten konnte. Der TSV hingegen behauptet weiterhin den achten Tabellenplatz, zeigte jedoch an diesem Sonntag, nach zwei Siegen gegen Mannschaft aus dem Tabellenkeller, dass er es weiterhin gegen „große“ Mannschaften kann. Das es am Ende nur zu einer Niederlage reichte, lag an den individuellen Fehlern, die die routinierte Osternoher Mannschaft konsequent ausnutzte. Sollte in den nächsten Wochen eine ähnliche Leistung gegen Mannschaft aus dem Mittelfeld gezeigt werden, darf man noch mit einigen Punkten und dem damit verbundenen Aufstieg in der Tabelle rechnen.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 12.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 21.10.2012 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände SV Osternohe

Zuschauer

105

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (20.)
Alexander Raum
1:1 (41.)
V: Ashley Rushforth
nicht bekannt
2:1 (73.)
nicht bekannt
3:1 (82.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

26.04.201818:30Kreisklasse 418. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf2 : 2Spielbericht
20.08.201715:00Kreisklasse 43. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe4 : 1Spielbericht
17.12.201613:00HKM - Vorrunde1. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe1 : 1Spielbericht
26.05.201616:00Kreisklasse 427. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe2 : 5Spielbericht
31.10.201515:00Kreisklasse 412. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf3 : 3Spielbericht
19.04.201515:00Kreisklasse 423. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf2 : 0Spielbericht
28.09.201415:00Kreisklasse 48. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe1 : 3Spielbericht
11.05.201415:00Kreisklasse 426. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf4 : 0Spielbericht
13.10.201315:00Kreisklasse 411. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe4 : 3Spielbericht
18.05.201313:00Kreisklasse 429. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe2 : 3Spielbericht
21.10.201215:00Kreisklasse 412. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf3 : 1Spielbericht
10.06.201215:00Kreisklasse 430. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe0 : 5Spielbericht
13.11.201114:30Kreisklasse 415. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf3 : 3Spielbericht
05.06.201115:00Kreisklasse 430. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe0 : 2Spielbericht
07.11.201014:30Kreisklasse 415. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf3 : 0Spielbericht
16.05.201015:00Kreisklasse 428. SpieltagSV Osternohe - TSV Lauf1 : 4Spielbericht
01.11.200914:30Kreisklasse 413. SpieltagTSV Lauf - SV Osternohe1 : 2Spielbericht