TV Leinburg - TSV Lauf

Spielpaarung

TV LeinburgTSV Lauf
1 : 0 (0 : 0)

Spielbericht

Desolate Leistung der Roten Teufel kostet den 1.Tabellenplatz

Nach 13 ungeschlagenen Spielen in der Saison 2012/2013 setzte es für die Roten Teufel nach desolater Leistung im Auswärtsspiel beim TV Leinburg eine verdiente Niederlage, die im Kampf um die oberen Tabellenplätze noch weh tun könnte.

Nach dem spielfreien Wochenende musste Trainer Teufel nur auf Dauerläufer F.Gruber verzichten, hatte dafür wieder nach 2 wöchiger Urlaubspause Knell zur Verfügung. Im gewohnten 4-1-4-1 bekleidete Letztgenannter die 6er-Position für F.Gruber, wodurch es ansonsten zu keinerlei Positionsänderungen im Vergleich zum Auswärtsspiel gegen Reichenschwand kam. Mit der Aussicht den 1.Tabellenplatz vom FC Eschenau zurückzuerobern ging man hochmotiviert ins Spiel.

Doch gleich zu Beginn der Partie merkte man große Verunsicherung im Spiel der Gäste. Die Hausherren übernahmen die Kontrolle und spielten immer wieder kluge Pässe hinter die Abwehr, die jedoch zumeist zu lang gerieten. Das Mittelfeld der Gäste um Kapitän Burkhardt wurde durch aggressives Pressing unter Druck gesetzt, wodurch die vermeintliche Stärke – das Kurzpassspiel – zu keiner Zeit gezeigt werden konnte.

Der TV aus Leinburg wusste jedoch mit dem vielen Ballbesitz auch nicht sonderlich mehr anzufangen, als der TSV mit dem geringen und so waren Chancen auf beiden Seiten lange Zeit Mangelware. Die erste dann für die bis dato schlechtere Mannschaft. Knell bedient Rushforth, der jedoch zu hektisch den Abschluss sucht, anstatt auf die mitgelaufenen Mitspieler quer zu legen. Der TSV konnte nur wenig Akzente setzen, einerseits da die Leinburger defensiv kompakt standen und gleichzeitig gefährlich konterten, andererseits weil man selbst zu viele Unkonzentriertheiten an den Tag legte und die wenigen guten Möglichkeiten, von denen es in Halbzeit 1 trotz allem 2-3 gab, zu schlecht nutzte. Erlösend wirkte nach 45 gespielten Minuten der Halbzeitpfiff vom bis dahin guten Schiedsrichter Böhm.

Die Mannen von Trainer Teufel kamen sichtlich engagierter aus der Kabine, jedoch weiterhin ohne die entscheidende Idee. Doch nach nur 10 gespielten Minuten der Nackenschlag. Ein Freistoß vom rechten Sechzehnereck wird von den Hausherren scharf vors Tor gespielt, rutscht an nahezu allen Spielern vorbei und findet erst in Person von Rushforth einen Abfinder, der nicht mehr reagieren kann und den Ball ins eigene Tor lenkt. Ein in der Entstehung etwas glücklicher, aber dennoch verdienter Treffer. Der TSV reagierte auf den Rückstand mit wütenden Angriffen auf das Tor der Leinburger fand jedoch bis zum Schlusspfiff keinerlei Mittel gegen den jetzt noch tiefer stehenden Defensivverbund der Hausherren.

Leinburg setzt in dieser Zeit immer wieder gefährliche Konter. Die Laufer Defensive bestand nur noch aus einer Dreierkette und Torhüter Beyer spielte quasi einen Libero. Nach 75 Minute dann die beinahe Entscheidung. Torhüter Beyer versucht einen langen Ball abzulaufen, kommt jedoch einen Ticken zu spät. Vom linken Halbfeld fackelt der Leinburger Stürmer nicht lange. Sein Schuss kann allerdings in letzter Sekunde von T.Volkmann geklärt werden. Die Laufer Angriffsbemühungen zerschellten an der oftmals ruppigen Gangart des Gegners, die vom, vor allem in Halbzeit 2, überfordert wirkenden Schiedsrichter nur zu selten geahndet wurden. Dies soll jedoch keine Ausrede für die schlampigen Abspielfehler, die Unkonzentriertheiten im Torabschluss und die Ideenlosigkeit gegen eine bis zur letzten Minute leidenschaftlich kämpfende Mannschaft sein.

Ohne weitere nennenswerte Torchancen blieb es beim letztendlich verdienten 1:0 Heimsieg der Leinburger, die damit ihren ersten Sieg einfahren und sich auf Platz 14 vorarbeiten konnten. Der TSV rutschte von Platz 3 auf Platz 6 und liegt bei einem Spiel weniger 3 Punkte hinter dem Spitzenquartett. Für die Roten Teufel steht am kommenden Sonntag ein weiteres wichtiges Spiel auf den Plan. Hat man doch mit der Zweiten Mannschaft des SK Lauf den Stadtrivalen und Tabellenzweiten zu Gast. Wie man dem SK Lauf wehtut zeigte man vor 2 Monaten, als man die Erste Mannschaft im Toto-Pokal mit 3:0 besiegte.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 6.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 15.09.2012 um 17:00 Uhr
Ort: Sportgelände TV Leinburg

Zuschauer

90

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (55.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

05.04.202015:00Kreisklasse 420. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg- : -Spielbericht
01.09.201915:00Kreisklasse 45. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf1 : 2Spielbericht
17.03.201915:00Kreisklasse 419. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf3 : 1Spielbericht
26.08.201815:00Kreisklasse 44. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg1 : 1Spielbericht
29.04.201815:00Kreisklasse 424. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf1 : 4Spielbericht
01.10.201715:00Kreisklasse 49. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg2 : 0Spielbericht
17.04.201716:00Kreisklasse 423. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf2 : 3Spielbericht
06.04.201718:30Kreisklasse 48. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg0 : 1Spielbericht
14.02.201615:00Freundschaftsspiel4. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf1 : 2Spielbericht
10.04.201418:00Kreisklasse 416. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg0 : 2Spielbericht
11.08.201315:00Kreisklasse 41. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf2 : 0Spielbericht
14.04.201315:00Kreisklasse 423. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg0 : 3Spielbericht
15.09.201217:00Kreisklasse 46. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf1 : 0Spielbericht
27.05.200615:00Kreisklasse 130. SpieltagTV Leinburg - TSV Lauf10 : 0Spielbericht
06.11.200500:00Kreisklasse 115. SpieltagTSV Lauf - TV Leinburg1 : 0Spielbericht