TSV Lauf II - FC Eschenau III

Spielpaarung

TSV Lauf IIFC Eschenau III
4 : 1 (2 : 0)

Spielbericht

TSV Lauf II ringt FC Eschenau III nieder

Am drittletzten Spieltag der Saison 2014/15 gastierte die dritte Mannschaft des FC Eschenau beim TSV Lauf. Für die Zuschauer entwickelte sich über die neunzig Minuten eine ansehnliche Partie, bei der am Ende für den TSV Lauf II eine Überraschung zu Buche stand.

Die Mannschaft von Spielertrainer Volkmann hatte die Möglichkeit an diesem Spieltag dem FC Schnaittach II in die A-Klasse zu folgen, sofern der Gegner aus Eschenau geschlagen wird und der TV Leinburg II beim ASV Herpersdorf II nicht über ein Unentschieden hinaus kommen sollte.

Das Spiel, geleitet von Schiedsrichter Kaufmann aus Schnaittach, eröffneten die Gäste aus Eschenau. Von Beginn an versuchte der TSV das Spiel an sich zu reißen und die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen. Es dauerte jedoch einige Minuten bis sehenswerte Chancen auf beiden Seiten zu Stande kommen sollten. Eine kuriose Szene sollte dabei den „Öffner“ für beide Seiten spielen. Torwart Brenndörfer pflückte eine Ecke sicher und versuchte Drobek via weitem Abschlag in Szene zu setzen. Der Ball landete kurz vor dem gegnerischen Sechzehner und düpierte um ein Haar den gegnerischen Torwart. Dieser unterschätzte den Aufsetzer maßlos. Ein halber Meter fehlte Brenndörfer nur für die Sensation.

Danach versuchte der TSV sein Kurzpassspiel anzuwenden und sich bis in die Sturmreihen durch zu kombinieren. Es dauerte jeweils einige Momente ehe sehenswerte Ballstaffetten mit Abschlussmöglichkeiten belohnt wurden. Rrustemi sorgte dabei nach einer Kombination für den Führungstreffer der Gastgeber. Er vollendete freistehend gekonnt an Torwart Brode vorbei. Nur fünf Minuten später erhöhte Zwingmann nach schönem Sololauf über die linke Seite zum 2:0. Zwingmann rückte heute aus der eigenen A-Jugend hinauf, da dem TSV an diesem Wochenende auf viele Urlauber verzichten musste.

Bis zur Halbzeit boten beide Mannschaften nicht mehr viel. Der TSV verwaltete seine verdiente Führung mit Geschick. Die Gäste aus Eschenau hatten aus dem Spiel und durch Standards nennenswerte Chancen, scheiterten aber an der vielbeinigen Laufer Abwehr oder eigenem Unvermögen.

Nach der Halbzeit behielt der TSV das Heft in der Hand, brauchte jedoch einige Minuten um wirklich ins Spiel zu finden und die Weichen weiter auf Sieg zu stellen. Die Überlegenheit zeigte sich vor allem an den vielen Eckbällen für die Gastgeber. Volkmann und Pichler exerzierten dabei verschiedene Varianten durch, die zunächst nichts Zählbares einbringen sollten. Es dauerte bis zur 75. Minute ehe Drobek den Abpraller einer Ecke stoppte und auf das Tor schoss. Eschenaus Torwart Brode zeigte bei der Parade kein glückliches Händchen und lenkte den Ball unter die Latte ins Tor. Mit dem 3:0 war die Partie dann auch gegessen. Nichts desto trotz erhöhte Zwingmann nur wenige Zeigerumdrehungen später auf 4:0 und beendete somit seinen heutigen Einsatz im Herrenbereich mit einem Doppelpack.

Die Gäste zeigten in dem Spiel dennoch eine solide Leistung, waren jedoch im Abschluss zu unkonzentriert. So hatte Schuster die wohl beste Chance. Er kam im Sechzehner zum Abschluss und versuchte den Ball im langen Eck unter zu bringen. Es fehlte ihm dabei nur ein halber Meter. Erst kurz bevor die Partie abgepfiffen wurde, zeigte sich der Fußballgott jedoch gnädig und ließ Größl den Ehrentreffer erzielen. Nach einem abgewehrten Eckball war die TSV Abwehr noch unsortiert, sodass eine Flanke Größl fand, der an Torwart Brenndörfer vorbei vollendete. Das war dann auch der Schlusspunkt der Partie, denn Schiedsrichter Kaufmann pfiff die Partie gar nicht mehr an.

Neben unserem A-Jugendlichen Zwingmann gab auch David Baumann sein Comeback im TSV Dress am Sonntag. Er wurde in der 55. Minute eingewechselt und spielte als ob er niemals weg gewesen wäre. Er verweilt derzeit in Lauf, da er zum zweiten Mal Vater wurde. Ihm und seiner Familie wünscht der TSV alles Gute!

Nach dem Schlusspfiff begann für die Mannschaft des TSV die Warterei. Die Warterei auf die Ergebnisse von den anderen Sportlätzen. Allen voran vom Sportplatz aus Hedersdorf. Die halbe Stunde des bangen Wartens, sah man kaum einen Spieler oder Betreuer der Zweiten ohne Handy herumlaufen. Danach folgte jedoch die Gewissheit. Die Kontrahenten aus Leinburg vergaben ihre Chance in Herpersdorf und spielten dort nur Unentschieden. Das bedeutet, dass der TSV Lauf II zwei Spieltage vor Schluss mit vier Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger uneinholbar vor dem TV liegt. Das Restprogramm des TV Leinburg sieht nun ein spielfreies Wochenende vor ehe danach im direkten Duell der TSV Lauf II wartet. Der TSV krönt damit eine gelungene Saison mit dem Aufstieg in die A-Klasse!

Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft im Nachbarschaftsduell auf den TSV Röthenbach II in Röthenbach. Anpfiff der Partie ist um 13:15 Uhr.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

B-Klasse 5 - 28.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 31.05.2015 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

60

Torschützen

Fatos Rrustemi
1:0 (20.)
V: Phillip Zwingmann
Phillip Zwingmann
2:0 (25.)
Dominik Drobek
3:0 (75.)
Phillip Zwingmann
4:0 (77.)
nicht bekannt
4:1 (90.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

31.05.201513:00B-Klasse 528. SpieltagTSV Lauf II - FC Eschenau III4 : 1Spielbericht
25.10.201413:15B-Klasse 513. SpieltagFC Eschenau III - TSV Lauf II2 : 0Spielbericht
11.05.201313:00B-Klasse 628. SpieltagFC Eschenau III - TSV Lauf II2 : 3Spielbericht
14.10.201213:00B-Klasse 611. SpieltagTSV Lauf II - FC Eschenau III1 : 6Spielbericht