TSV Lauf E2 - ASV Herpersdorf E2

Spielpaarung

TSV Lauf E2ASV Herpersdorf E2
0 : 4 (0 : 1)

Spielbericht

Laufer verlieren torlos gegen gute Herpersdorfer

Trotz einer guten spielerischen Leistung der roten Teufel verlieren sie das Spiel gegen den ASV aus Herpersdorf mit 0:4 und bleiben damit zum ersten Mal in dieser Saison torlos.

Aufgrund zweier Verletzungen vom letztwöchigen Spiel beim Stadtrivalen vom SK Lauf wartete auf das Trainerduo erneut die schwierige Aufgabe, die Personalsituation gerecht zu werden und so konnte man drei Spieler der jüngeren E3-Jugend für sich gewinnen. Folgende Formation schickten Unger und Meisinger für dieses Spiel von Anfang an ins Rennen: Gebauer, Richter, Pelka, Misini, Canovic, Maier, Andreadis. Auf der Bank nahmen mit Nötzel und Vitzthum, zwei Spieler des jüngeren Jahrgangs, Platz.

Von Anfang an merkte man der Unger/Meisinger-Elf an, dass zwei Stammspieler verletzungsbedingt fehlten und die neuen spielerisch nicht optimal integriert waren. So gelang es dem ASV seinerseits, die ersten 10 Minuten an sich zu reißen und die ein oder andere Chance zu kreiren, die jedoch Gebauer gekonnt zu verhindern wusste.

Nach dieser Anfangsphase stand die Abwehr der Teufel jedoch sattelfester und man konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Trotz der nun ausgeglichenen Spielanteile schaffte es der Stürmer der Gäste in der 18.Minute, nach einem tollen Pass in die Gasse den Torwart zu umkurven und ins leere Tor einzuschieben. Ohne größere Aufreger ging es mit einem 0:1 Rückstand aus Laufer Sicht in die Pause.

Die aufmunternden Worte der Trainer nahmen sich die Laufer Kicker dann stärker zu Herzen als die Vorbereitung aufs eigentliche Spiel und starteten mit 1-2 guten Chancen ins Spiel, die der, am heutigen Tage, gut aufgelegte Herpersdorfer Schlussmann allesamt zu nichte machte. Bei den nun zahlreichen Kontern des ASV, hervorgerufen durch die aufrückende Mannschaft der „Devils“, sprangen zwei weitere Tore für den ASV heraus (30. & 38.Minute) und konnten den Vorsprung auf drei Tore erhöhen.

In der Folge versuchte der TSV alles, um doch noch ein Erfolgserlebnis zu erkämpfen und hatte des Öfteren die Möglichkeit bei Alleingängen auf den Torwart der Gäste ein Tor zu erzielen, verpasste dies jedoch aufgrund von fehlender Zielstrebigkeit oder an zu großem Egoismus, den Ball lieber selber ins Netz zu bringen, anstatt den besser postierten Mitspieler zu sehen. So musste jedoch in der 46.Minute das 4:0 hingenommen werden und ergab sich dann in seinem Schicksal.

Es bleibt nach Spielende zu konstatieren, dass die zwei Ausfälle unserer Teufel schwer aufzufangen waren und vor dem Tor Eigeninteressen heute angesagter waren als der Teamgedanke und verpasste somit das eventuell möglich gewesene Unentschieden. Nichtsdestotrotz muss man den Gästen und vor allem deren Torhüter sportlich fair gratulieren, die heute ein gutes Spiel absolvierten.

Schon am kommenden Freitag steht das richtungsweisende Spiel gegen den Tabellennachbarn auf dem Programm, bei dem die Trainer mit Sicherheit die richtigen Tricks finden werden, das Team für den Gemeinschaftsgedanken zu motivieren und die Hersbrucker zu schlagen.

von Thomas Meisinger

Infobox

Kreisgruppe 4 - 7.Spieltag
E-Jugend - gemischt
Datum: 10.05.2014 um 10:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

nicht bekannt

Schiedsrichter

nicht bekannt

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (18.)
nicht bekannt
0:2 (30.)
nicht bekannt
0:3 (38.)
nicht bekannt
0:4 (46.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

10.05.201410:00Kreisgruppe 47. SpieltagTSV Lauf E2 - ASV Herpersdorf E20 : 4Spielbericht
28.03.201418:00Kreisgruppe 42. SpieltagASV Herpersdorf E2 - TSV Lauf E25 : 2Spielbericht