SpVgg Sittenbachtal E3 - TSV Lauf E3

Spielpaarung

SpVgg Sittenbachtal E3TSV Lauf E3
3 : 3 (3 : 1)

Spielbericht

Auswärtspunkt der U10 Junioren nach 0:3 Rückstand

Ein verschlafener Beginn wurde durch eine Energieleistung noch zu einem versöhnlichen Ende gebracht.

Wieder einmal stießen die zu einem konzentrierten und engagierten Beginn mahnenden Worte der Trainer auf taube Ohren. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr ließ einen Sittenbachtaler völlig frei zum Abschluss kommen und dieser vollendete mit einem Flachschuss maßgerecht ins Toreck zum frühen 1:0 nach nur vier Minuten. Bereits vier Minuten später wurde nach einer Ecke wieder ein Spieler völlig allein gelassen und ein schöner Kopfball brachte das 2:0 für die SpVgg Sittenbachtal. Als wäre das noch nicht frustrierend genug, fiel in der 11.Minute das 3:0. Ein unaufmerksamer Rückpass, der eigentlich den Torwart Amed Can erreichen sollte, landete beim Gegner, der mühelos einschob.

Wer allerdings nun dachte, dass es erneut eine Packung für die Laufer geben sollte, der sah sich schon bald getäuscht. Endlich, ja endlich, wachte die Mannschaft auf und spielte ihre Möglichkeiten aus. Plötzlich bissiger in den Zweikämpfen und mit schönen, genauen Pässen bekam man das Spiel unter Kontrolle und tauchte nun auch regelmäßig vor des Gegners Tor auf. In der Folge kam es zu einer Ecke, die Jannis Harenz wunderschön in die Mitte brachte und Jakob Sporer an die Latte köpfte. Dann wurde es turbulent. Den Nachschuss von Jakob parierte der Torhüter, der nächste von Osman Yontar verfing sich in der vielbeinigen Abwehr und dann war es wieder Jakob Sporer, der den Ball endlich im Tor unterbrachte. Mit dem 3:1 in der 18.Minute kam wieder Hoffnung auf, zumal man nun mindestens gleichwertig war. Doch zunächst ging es mit dem 3:1 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war dann die nahtlose Fortsetzung der starken Leistung am Ende der ersten 25 Minuten. Die Jungs vom TSV Lauf waren agil, bissig und zielstrebig – egal in welcher Wechselkombination man auch gerade auf dem Platz stand. In der 35. Minute erzwang man erneut eine Ecke, die von Jannis wieder scharf vor das Tor gebracht wurde. Viele Beine und Körper gingen zum Ball und plötzlich lag dieser im Tor. Doch wer hatte es geschossen? Die Antwort kam von Jakob: „Wir waren’s nicht!“. Ein Eigentor also, aber egal, denn nun stand es nur noch 2:3 aus Laufer Sicht und jeder spürte, da geht noch was! Eine taktische Umstellung mit nur noch zwei Verteidigern sollte mehr Druck erzeugen und das gelang auch. Es kam zwar auch zu ein paar brenzlichen Situationen, doch konnten alle mit gemeinsamer Anstrengung von Simon Ortlieb, Long Chen und Torwart Amed Can geklärt werden.

Als nur noch 5 Minuten auf der Uhr waren, kam es zu einer weiteren Ecke. Erneut zirkelte Jannis den Ball mustergültig in die Mitte und wieder war es ein Sittenbachtaler Fuß, der den Ball über die Linie bugsierte. AUSGLEICH! 3:3. Dieser Erfolg wollte natürlich gesichert werden und so wurde wieder auf drei Verteidiger umgestellt. Aber der Gegner war nun völlig nervös und ließ noch eine weitere Großchance zu. Die nächste Ecke segelte diesmal nur Zentimeter vor dem Tor an Freund und Feind vorbei und so blieb es beim verdienten Unentschieden, das sich für die Laufer aber wie ein Sieg anfühlte.

Im abschließenden Achtmeterschießen waren dann wohl alle Kräfte verbraucht und so gelang nur Jakob und Amed ein Treffer (2:5).

von Jürgen Harenz

Infobox

Kreisgruppe 8 - 6.Spieltag
E-Jugend - gemischt
Datum: 19.10.2013 um 14:00 Uhr
Ort: nicht bekannt

Zuschauer

20

Schiedsrichter

nicht bekannt

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (4.)
nicht bekannt
2:0 (8.)
nicht bekannt
3:0 (11.)
Jakob Sporer
3:1 (18.)
V: Osman Yontar
nicht bekannt
3:2 (35.) - Eigentor
V: Jannis Harenz
nicht bekannt
3:3 (45.) - Eigentor
V: Jannis Harenz

Spiele zwischen diesen Mannschaften

19.10.201314:00Kreisgruppe 86. SpieltagSpVgg Sittenbachtal E3 - TSV Lauf E33 : 3Spielbericht