SG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II

Spielpaarung

SG Alfeld/FörrenbachTSV Lauf II
2 : 5 (1 : 1)

Spielbericht

TSV Lauf II absolviert erste von drei Pflichtaufgaben

Mit einem stark verbesserten Kader stand am vergangenen Sonntag das Auswärtsspiel bei der 1.Spielgemeinschaft im Herrenbereich aus Alfeld und Förrenbach auf dem Programm. Durch das letztendlich verdiente Erfolgserlebnis ist das rettende Ufer nur noch einen Punkt entfernt.

Im üblichen 4-4-2 schickte Coach Kupfer bei brennend heißen Temperaturen seine Elf aufs Feld. Das Tor wurde abermals von Beyer gehütet. Davor bildeten Gradert, Urlaubs-Rückkehrer Wüst, Knell und T.Volkmann die Viererkette. Im Vierer-Mittelfeld war es an Burkhardt, Hörburger, Kofinas und Müller die beiden zentralen Akteure der SG am Spielaufbau zu hindern. Bis auf die ersten zwanzig Minuten sollte dies auch perfekt funktionieren. Im Sturm konnte mit M.Bickel und Raum absolute Torgefahr aufgeboten werden, was sich im Laufe des Spiels auszahlen sollte. Doch der Reihe nach:

Zu Beginn wirkten die Laufer gedanklich noch nicht zu 100% auf dem Platz und so konnte die SG mit stellenweise sehr aggressivem Spiel, welches von Schiedsrichter Windisch nur äußerst selten unterbunden wurde, den Gästen den Zahn ziehen. Selbst kamen die Hausherren über ein sehr gutes Umschaltspiel und ein Doppeln der Außenbahnen ohne Schnörkel ins letzte Angriffsdrittel, wo sie zunächst zweimal an Beyer scheitern sollten.

Doch die verdiente Führung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Nach einem weiten Einwurf in den Sechszehner bekommt die Abwehr den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich geklärt und der am langen Pfosten völlig frei stehende Liedel kann ohne große Probleme zum 1:0 verwandeln. Die Gäste verdauten diesen Schock jedoch gut und erhöhten daraufhin die eigenen Angriffsbemühungen. Doch eine fehlende Besetzung der Außenbahnen und ein nur selten aufgenommenes Kombinationsspiel ließen zunächst keine Torchancen entstehen.

So musste eine Einzelaktion für den Ausgleich herhalten. Kofinas wird von M.Bickel bedient, überläuft daraufhin die komplette gegnerische Viererkette und kann wuchtig zentral verwandeln. Das Tor tat den Laufern gut und so kam ein wenig Ruhe in das eigene Aufbauspiel. Bis zur Halbzeit konnte man sich jedoch keine Chancen mehr erspielen. Lediglich die SG kam per Kopfball noch einmal gefährlich vors Tor. Der schwach platzierte Kopfball konnte aber von Beyer aus kurzer Distanz abgewehrt werden, womit es mit dem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Nach einigen saftigen Worten von Trainer Kupfer, der speziell die mangelnde Einsatzbereitschaft und Zweikampfführung negativ heraushob, kam der A-Jugendspieler J.Daut für den völlig ausgepowerten Müller ins Spiel. Und es sollte nicht lange dauern bis des Trainers Worte ihre Wirkung zeigten. Raum erkämpfte sich den Ball bärenstark gegen den gegnerischen Libero und verwandelt bretthart ins untere Eck zum extrem wichtigen 2:1 (47.). Bei einem dem Tor vorausgegangenen Zweikampf verletzte sich ein SGler woraufhin es zu einer kurzen Spielunterbrechung kam, die von den Heimanhängern für reichlich Diskussionen mit dem Schiedsrichter genutzt wurde.

Dieses 2:1 war nun der Dosenöffner. Die Laufer wirkten nun souverän und abgeklärt und konnten sich zahlreiche Chancen erspielen. Und so fiel das 3:1 auch bereits fünf Minuten nach der erstmaligen Führung. Nach einer Flanke von Gradert von rechts steigt Raum höher als der herauseilende Torhüter und kann zur vorentscheidenden 2-Tore-Führung einnicken. Nur wenige Minuten später wird M.Bickel auf die Reise geschickt und bleibt im 1-gegen-1 Sieger - 4:1 (65.).

Die Heimelf kam jedoch noch einmal heran. Nach einer Direktpassstafette über vier Stationen samt abschließender Flanke von der eigenen rechten Außenbahn steigt Grötsch in der Mitte am höchsten und trifft per Kopf gegen die Laufrichtung von Beyer zum 4:2-Anschlusstreffer. Die Hoffnungen auf eine spannende Endphase wurden jedoch abermals von M.Bickel zerstört. Nach einem langen Diagonalball von Gradert lässt dieser den herauslaufenden Torhüter ca. 20 Meter vor dem Tor stehen und überhebt den letzten Verteidiger gefühlvoll.

Daraufhin passierte nichts mehr und die Laufer brachten die Führung ohne Probleme nach Hause. Am nächsten Spieltag steht nun der Abstiegskrimi gegen den SV Achteltal auf dem Programm, den man bei einem eigenen Sieg endgültig in die B-Klasse schießen kann. Selbst benötigt man die drei Punkte natürlich um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze zu halten. Bei optimalem Verlauf ist bereits am nächsten Spieltag der 13.Tabellenplatz - und damit der erste Nicht-Abstiegsplatz - möglich. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr auf dem heimischen Sportgelände.

von Christian Knell

Infobox

A-Klasse 6 - 28.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 25.05.2014 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände SV Alfeld

Zuschauer

55

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (12.)
Paskalis Kofinas
1:1 (35.)
V: Mario Bickel
Alexander Raum
1:2 (47.)
Alexander Raum
1:3 (57.)
V: Victor Gradert
Mario Bickel
1:4 (65.)
nicht bekannt
2:4 (79.)
Mario Bickel
2:5 (85.)
V: Victor Gradert

Spiele zwischen diesen Mannschaften

02.06.201915:00A-Klasse 529. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II- : -Spielbericht
21.10.201813:00A-Klasse 514. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach0 : 4Spielbericht
16.05.201615:00A-Klasse 616. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II3 : 4Spielbericht
16.08.201513:00A-Klasse 61. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach2 : 2Spielbericht
25.05.201415:00A-Klasse 628. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II2 : 5Spielbericht
27.10.201313:00A-Klasse 613. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach1 : 2Spielbericht