TSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach

Spielpaarung

TSV Lauf IISG Alfeld/Förrenbach
1 : 2 (0 : 2)

Spielbericht

TSV Lauf II findet nicht in die Spur

Der TSV Lauf II zieht auch gegen die SG Alfeld/Förrenbach den Kürzeren. Durch zwei unnötige Fehler in Durchgang eins lag die Mannschaft von Trainer Zeidler 0:2 zurück. In Durchgang zwei schaffte man trotz 30 Minuten Überzahl und deutlich mehr Spielanteilen lediglich den Anschlusstreffer zum 1:2 Endstand.

Im 13.Spiel der Hinrunde 13/14 empfing der TSV Lauf II die neu gegründete Sportgemeinschaft der Vereine aus Alfeld und Förrenbach. Die Vorzeichen für beide Mannschaften sahen ziemlich gleich aus. Die SG wollte mit dem heutigen Punktgewinn den Abstand auf das Tabellenende vergrößern und der TSV Lauf II wollte sich mit einem Punktgewinn aus den Abstiegsplätzen verabschieden. Trainer Zeidler musste aber auch bei diesem Unterfangen die Anfangsformation aufgrund von Verletzungen umstellen. Summa summarum mussten vier Spieler, die gegen Weigendorf noch zum Zug gekommen sind, ersetzt werden. Für dieses Unterfangen rutschten Drobek, Heid-Lankes, Molla und Müller zurück in die Anfangsformation. Schreyer, Baumann und Leniger nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Gleich zu Beginn der Partie setzt es für den TSV einen derben Rückschlag. Bereits in der dritten Spielminute sollten die Gäste durch ihren Stürmer Milek in Führung bringen. Einen langen Ball kann die Abwehr nicht klären, Milek setzt sich gegen den schlecht stehende Heid-Lankes durch und netzt am heraus eilenden Brenndörfer vorbei ein. Bitterer Beigeschmack des Treffers ist ein zuvor nicht geahndetes Foulspiel an Müller. Nach diesem Rückschlag versuchte der TSV Lauf die Partie in den Griff zu bekommen. Phasenweise sollte dies gelingen. Aber das entscheidende Gefühl und die notwendige Präzision im Zuspiel zu seinem Mitspieler fehlte, wodurch die Spieler der Sportgemeinschaft es immer wieder schafften die Bälle abzufangen oder entscheidend abzulenken und zu klären.

Bis zum Pausenpfiff durch den souverän leitenden Schiedsrichter Friedrich passierte nicht mehr viel. Der TSV und die SG hatten jeweils eine nennenswerte Aktion. In der 20 Minute verfehlte ein Flachschuss von Schlüchtermann nur knapp das Gehäuse des TSV und auf Seiten des TSV hatte Kofinas in der 35. Spielminute einen Freistoß, den Torwart Raum auf die Probe stellen sollte. Direkt vor dem Pausenpfiff konnten die Gäste ihre Führung weiter ausbauen. Nach fahrlässigem Foulspiel im Strafraum durch Mühlbauer zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt, den Milek locker verwandelte.

Nach der Pause kehrte der TSV mit deutlich mehr Selbstvertrauen auf den Platz zurück. Von Beginn an versuchte man die Gäste in deren Hälfte schon zu stellen und die daraus resultierenden Ballgewinne in Tore umzumünzen. Es dauerte jedoch zehn Minuten ehe Volkmann eine gute Kopfballsituation haben sollte. Sein Kopfball verfehlte jedoch das Gehäuse deutlich. Im Weiteren Spielverlauf investierte der TSV mehr und so dauerte es bis zur 65. Minute ehe Drobek seinen ersten Treffer in der A-Klasse markieren sollte. Brenndörfer schlug den Ball lang in Richtung Drobek. Dieser verwandelte in seiner gewohnten Manier, am heraus eilenden Torwart vorbei, zum 1:2 Anschlusstreffer.

Nach dem Anschlusstreffer öffnete der TSV nun zusehends seine Ordnung, um den Ausgleich zu erzielen. Durch diese Umstellung ergaben sich für die Gäste Räume, die sie versuchten über Konter zu nutzen. Die wohl beste Chance hierbei bot sich Schlüchtermann, der von seinem Mitspieler in Höhe des Elfmeterpunkts angespielt wurde, aber an Torwart Brenndörfer nicht vorbeikommen sollte.

Die letzte Viertelstunde sollte dann noch einmal hektisch werden. Nach Gelb-Rot für Müller spielte der TSV nun in Überzahl. Die Gäste verlagerten ihr gesamtes Spiel in ihre eigene Hälfte und verteidigten ihren Vorsprung mit Mann und Maus. Dies sollte ihnen bis zum Schlusspfiff gelingen. Die beste Chance für den TSV vergab Franik. Dieser setzte den Ball, nach Hereingabe von Molla, nur über das Tor. Wenig später sollte Schiedsrichter Friedrich die Partie abpfeifen.

Der TSV verliert nun in seinem achten Heimspiel das sechste und setzt den Negativtrend zu Hause fort. Vor allem durch individuelle kleine Fehler musste der TSV in Durchgang eins zwei Gegentore hinnehmen, die man in der A-Klasse nicht so leicht egalisieren kann, wie zuvor in der B-Klasse. Alles in allem kann der TSV mit seiner heutigen Leistung nicht zufrieden sein. Im nächsten Spiel wartet der Kreisklassenabsteiger SV Achteltal, der sich mit 13 Punkten auf Platz 12 befindet. Anpfiff der Partie ist um 14.30 in Achteltal.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

A-Klasse 6 - 13.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 27.10.2013 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

60

Torschützen

Matthias Milek
0:1 (3.)
Matthias Milek
0:2 (45.) - Elfmeter
Dominik Drobek
1:2 (65.)
V: Ralph Brenndörfer

Spiele zwischen diesen Mannschaften

02.06.201915:00A-Klasse 529. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II- : -Spielbericht
21.10.201813:00A-Klasse 514. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach0 : 4Spielbericht
16.05.201615:00A-Klasse 616. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II3 : 4Spielbericht
16.08.201513:00A-Klasse 61. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach2 : 2Spielbericht
25.05.201415:00A-Klasse 628. SpieltagSG Alfeld/Förrenbach - TSV Lauf II2 : 5Spielbericht
27.10.201313:00A-Klasse 613. SpieltagTSV Lauf II - SG Alfeld/Förrenbach1 : 2Spielbericht