SpVgg Weigendorf - TSV Lauf II

Spielpaarung

SpVgg WeigendorfTSV Lauf II
2 : 0 (1 : 0)

Spielbericht

TSV Lauf II verliert gegen gut aufgelegte Weigendorfer

Der TSV Lauf II verliert gegen die Spielvereinigung aus Weigendorf mit 2:0. In der Vorbereitung konnte man Weigendorf zu Hause noch mit 1:0 schlagen, so hatten die heutigen Gastgeber aus den Fehlern der Vorbereitung gelernt.

Am zwölften Spieltag der Saison 2013/2014 reiste die Mannschaft von Trainer Zeidler nach Weigendorf, wo die heimische Spielvereinigung warten sollte. Bereits in der Vorbereitung trafen beide Mannschaften aufeinander, in der der TSV Lauf II durch das Tor von M.Bickel als Sieger vom Platz gehen sollte. Im heutigen Spiel sollte mindestens ein Punkt folgen, nachdem die Konkurrenten Achteltal und Alfalter ebenfalls punkten konnten. Lediglich die Niederlage von Henfenfeld II bewahrte den TSV Lauf II vor der roten Laterne. Die Partie wurde von Peter Gebhard geleitet, der für den FC Schnaittach pfeift.

Bereits in der ersten Minute hätten die Gastgeber in Rückstand geraten können. Einen schlampigen Querpass des Weigendorfer Abwehrspielers erlief sich M.Bickel der aber an Spielertrainer und Torwart Saupe scheitern sollte. Den Abpraller setzte Franik, vollkommen freistehend 10 Meter vor dem Tor, daneben. Nach diesem fulminanten Start wachten die Gastgeber auf und bauten ihr Spiel über die Abwehrkette auf. Immer wieder versuchten die Weigendorfer über die Außen zum Flanken zu kommen. In der 10.Minute musste Brenndörfer den Ball aus dem Netz holen, doch es sollte nicht der Führungstreffer der Gastgeber sein. Zuvor parierte Brenndörfer einen Fernschuss. Der eingelaufene Stürmer, der auf seinen Kollegen ablegen sollte, stand jedoch im Abseits.

Auch in der Folgezeit agierten die Hausherren spielerisch besser. Der TSV strahlte hauptsächlich durch Standards Gefahr aus, die allerdings im gesamten Spielverlauf keinen nennenswerten Erfolg einbringen sollten. Nachdem die Gastgeber noch zwei weitere gute Chancen vergaben nutzten sie eine in der 31.Minute. Ertel, der über die linke Seite der Laufer zum Flanken kam, bediente den mitgelaufenen Pilhofer, der zur 1:0 Führung der Gastgeber einschieben konnte. Bis zur Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, weshalb Schiedsrichter Gebhard nach 45 verregneten Minuten zum Pausentee bat.

Nach der Pause versuchte der TSV schnell zum Ausgleich zu kommen. Einzig bei den Zuspielen auf die Spitzen Franik und M.Bickel fehlte dem TSV Lauf auch heute wieder die letzte Präzision, weshalb viele Chancen gar nicht ausgespielt werden konnten, sondern in Konter der Gastgeber mündeten. Die Konter sollten jedoch nichts Zählbares einbringen. Ein schnell ausgeführter Standard der Gastgeber sollte dann zum 2:0 führen. Abermals über die linke Seite der Laufer setzten sich die Gastgeber mit einer schönen Kombination durch, die Rösel vollenden sollte.

Im weiteren Spielverlauf behielten die Gäste weiterhin die Oberhand. Luber und Pilhofer hatten dabei die besten Chancen, die sie nicht nutzten. Der TSV Lauf rannte abermals dem Rückstand hinterher und versuchte mit überhasteten Angriffen die Weigendorfer in Gefahr zu bringen. Die Gastgeber wussten diese Angriffe aber richtig zu verteidigen, was letzten Endes zum verdienten Sieg der Weigendorfer führen sollte. Die wohl besten Chancen der Laufer hatten Franik und D.Volkmann. Franik enteilte seinem Gegenspieler und lief alleine auf Saupe zu, ehe der Gegenspieler Franik als letzter Mann am Torabschluss verhindern sollte. Die eigentliche rote Karte münzte der Schiedsrichter, zur Verwunderung der Laufer, lediglich in eine gelb-rote Karte um. Den fälligen Freistoß setzte Volkmann am Gehäuse vorbei.

Alles in allem gewinnt die SpVgg Weigendorf verdient. Die spielerische Leistung und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sorgten für das nötige Ergebnis. Der TSV Lauf hingegen muss an diesem Sonntag eine bittere Pille schlucken, da die Konkurrenten aus der benachbarten Tabellenregion punkten konnten und sich dadurch ein kleines Punktepolster erspielten. In den verbleibenden drei Spielen der Hinrunde gilt es für die Truppe von Trainer Zeidler so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern zu müssen. Dabei muss vor allem an der mangelnden Chancenverwertung gearbeitet werden. Im nächsten Spiel trifft man zu Hause auf die neu gebildete Sportgemeinschaft aus Alfeld und Förrenbach. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

A-Klasse 6 - 12.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 20.10.2013 um 15:00 Uhr
Ort: Sportpark Am Hellberg

Zuschauer

75

Torschützen

Benjamin Pilhofer
1:0 (31.)
V: Simon Ertel
Markus Rösel
2:0 (57.)
V: Simon Ertel

Spiele zwischen diesen Mannschaften

28.03.201612:45A-Klasse 619. SpieltagTSV Lauf II - SpVgg Weigendorf1 : 2Spielbericht
01.11.201514:30A-Klasse 64. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf II5 : 2Spielbericht
18.05.201413:00A-Klasse 627. SpieltagTSV Lauf II - SpVgg Weigendorf3 : 4Spielbericht
20.10.201315:00A-Klasse 612. SpieltagSpVgg Weigendorf - TSV Lauf II2 : 0Spielbericht
31.07.201319:00Freundschaftsspiel3. SpieltagTSV Lauf II - SpVgg Weigendorf1 : 0Spielbericht