TSV Lauf II - SV Hohenstadt

Spielpaarung

TSV Lauf IISV Hohenstadt
1 : 3 (0 : 3)

Spielbericht

TSV II verliert abermals aufgrund von Standards

Am 08. September traf die Mannschaft des TSV Lauf II auf den Sportverein Hohenstadt. Am heimischen Sportplatz wollte man seine bisher negative Bilanz versuchen aufzupolieren, sollte aber an der eigenen Leistung, einem zerfahrenen Spiel und den starken Standards der Gäste scheitern. Aber von Beginn an.

Die Aufstellung, die Trainer Haller ins Rennen schicken sollte, setzte sich wie folgt zusammen. Vor Torwart Brenndörfer verteidigten Fenzel, Holzmann, Schreyer und Mühlbauer. Das Mittelfeld bildeten D.Volkmann, Müller, sowie die beiden Außen Schlösser und Lange. Im Angriff versuchten heute Unger und M.Bickel Akzente zu setzen. Die Partie wurde pünktlich um 13 Uhr vom heutigen Schiedsrichter Ernst Saß angepfiffen. Die ersten Minuten der Partie machte der TSV die Fehler, vor denen Trainer Haller gewarnt hatte.

Hohenstadt, die besonders viele Tore durch Standardsituationen erzielen, gelang es in der siebten Spielminute einer dieser Standards zu nutzen. Einen Freistoß konnte ihr stark aufspielender Spielertrainer und Libero Kavak direkt in die Maschen versenken. Vorangegangen war ein Foulspiel kurz vor der Strafraumgrenze. Wenige Zeigerumdrehungen später sollte es dem SV vorbehalten sein, diese Führung auszubauen. Einen fatalen Ballverlust im Mittelfeld spielten die Gäste direkt in die Spitze. Holzmann versuchte diesen Ball abzugrätschen und traf dabei den sprintenden Stürmer. Da das Foul knapp hinter der Strafraumgrenze war zeigte Schiedsrichter Saß folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß trat ebenfalls Spielertrainer Kavak und ließ Brenndörfer keine Chance (18.).

In der Folgezeit wachte der TSV aus seiner Lethargie auf und versuchte vor der Pause den Anschluss zu erzielen. Die wohl beste Chance vergab dabei M.Bickel, der nach schöner Kombination durch die Hohenstädter Abwehr angespielt wurde, aber den Ball nicht im Netz unterbringen konnte, weil der gegnerischen Torhüter sein Bein noch davor bringen konnte. Eine weitere gute Chance hatte Lange, der einen Freistoß aus Aussichtsreicher Position aber nur am Tor vorbeiziehen konnte. Zu dieser Phase des Spiels kassierte der TSV noch den dritten Nackenschlag ehe es in die Halbzeitpause gehen sollte. Abermals sollte Kavak durch einen Freistoß treffen (34.). Brenndörfer machte bei diesem Gegentreffer keine gute Figur, da der schwach getretene Ball trotzdem den Weg ins Tor fand.

Nach der Halbzeit startete der TSV mit zwei Veränderungen in die Partie. Gradert ersetzte Schreyer in der Innenverteidigung und Dinkel kam für D.Volkmann in die Partie. Die Partie sollte mit diesen Einwechslungen eine ganz andere Wendung nehmen. Der SV Hohenstadt sollte im kompletten Durchgang zwei nur eine nennenswerte Szene haben, die von Brenndörfer pariert werden konnte. Der TSV hingegen agierte nun mit einem besseren Konzept und konnte die Angriffsbemühungen der Gäste im Keim ersticken. Es dauerte auch nicht lange bis M.Bickel die erste Chance in Durchgang zwei haben sollte. Holzmann, der sich aus der Verteidigung löste und auf der rechten Seite durchstartete, flankte auf M.Bickel, der den Ball nur an den Pfosten köpfte. Im weiteren Spielverlauf zeigte der TSV, was ihn in der Vorbereitung so stark gemacht hat. Zum einen gab die Mannschaft sich zu keinem Zeitpunkt in Halbzeit zwei auf und versuchte die aussichtlose Situation zu drehen.

Die nächsten Chancen boten sich ebenfalls M. Bickel, bei der er einmal fälschlicherweise von Schiedsrichter Saß zurückgepfiffen wurde und das andere Mal Fair vom Ball durch Libero Kavak getrennt wurde. Dennoch muss der TSV zu diesem Zeitpunkt der Partie bereits auf 2:3 verkürzt haben, aufgrund des deutlichen Chancenplus. Dies wurde aber durch die mangelnde Chancenverwertung verhindert, aber auch durch die kleinliche Linie des Schiedsrichters. Ein Spielfluss über das gesamte Spiel kaum zustande kommen. Dennoch schaffte es M.Bickel in der 65. Minute den längst fälligen 1:3 Anschlusstreffer zu erzielen. Einen langen Ball erarbeitete er sich, umspielte den sonst fehlerfreien Spielertrainer Kavak und schoss trocken am Torwart vorbei in die Maschen. Bis zum Schlusspfiff passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Sowohl der TSV als auch der SV schafften es in der verbleibenden Zeit nicht noch weitere Treffer zu erzielen.

Alles in allem geht der Punktgewinn für den SV Hohenstadt in Ordnung. Der TSV verliert die Partie wegen seiner mickrigen Chancenverwertung in der Offensive und mehreren Leichtsinnsfehlern in der Defensive, die zu den Gegentreffern führten. Im nächsten Spiel trifft der TSV Lauf II auf den SV Hartmannshof, der Punktgleich mit dem SV Hohenstadt, auf dem vierten Tabellenplatz rangiert. Angepfiffen wird die Partie um 15 Uhr auf dem Sportplatz des SV Hartmannshof.

von Ralph Brenndörfer

Infobox

A-Klasse 6 - 5.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 08.09.2013 um 13:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Lauf

Zuschauer

40

Schiedsrichter

Ernst Saß
TV Leinburg

Torschützen

nicht bekannt
0:1 (7.)
nicht bekannt
0:2 (18.)
nicht bekannt
0:3 (34.)
Mario Bickel
1:3 (65.)
V: Marco Holzmann

Spiele zwischen diesen Mannschaften

30.03.201415:00A-Klasse 620. SpieltagSV Hohenstadt - TSV Lauf II5 : 1Spielbericht
08.09.201313:00A-Klasse 65. SpieltagTSV Lauf II - SV Hohenstadt1 : 3Spielbericht