FC Reichenschwand - TSV Lauf

Spielpaarung

FC ReichenschwandTSV Lauf
0 : 0 (0 : 0)

Spielbericht

TSV zeigt zwei Gesichter und trennt sich gerecht Remis

In einem unterhaltsamen aber an Spannung armen Spiel trennten sich der TSV Lauf und FC Reichenschwand mit einem torlosen Unentschieden. Zwei taktisch und technisch gute Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken des Spiels, sodass für den geneigten Zuschauer nur wenig Spannung übrig blieb.

Aufgrund der weiterhin großen Verletzungsprobleme und der immer noch schlechten Situation unserer 2.Mannschaft musste Trainer Kupfer auch an diesem Wochenende eine Ersatz-geschwächte Truppe aufs Feld schicken. Dass der TSV aber auch in dieser Formation guten Fussball spielen kann, zeigte er in der zweiten Halbzeit als man das Spiel nach Belieben dominierte. Zuvor zeigte die Kupfer-Elf aber ihr zweites durchwegs schlechteres Gesicht.

Das Tor – hinter der Viererkette Dinkel, T.Volkmann, Knell und Gradert - hütete abermals Eigengewächs Beyer. Davor bildeten im gewohnten 4-4-2 Rushforth, Burkhardt, F.Gruber und Unger das Mittelfeld. Im Sturm konnte erneut auf M.Bickel und den immer wieder zur Verfügung stehenden Stürmer-auf-Abruf Raum gebaut werden. Bei regnerischen Wetter und perfektem Geläuf versuchten die Gäste zu Beginn der Partie über weite Bälle auf die beiden Stürmer ins Spiel kommen. Dies gelang jedoch über weite Strecken nicht wirklich. Einzige Ausnahme bereits nach zwei Minuten als Raum, nach einem langen Ball von T.Volkmann, nur noch vom unebenen Rasen gestoppt werden kann.

Die Gastgeber hingegen zeigten in der ersten Halbzeit guten Angriffsfussball und scheiterten zweimal denkbar knapp. Speziell der gegnerische Kapitän überzeugte mit gutem Spielverständnis und ließ sich so häufig tief in die eigene Spielhälfte fallen, um von dort Angriffe zu initiieren. Durch sein anschließendes Nachschieben in die Zentrale entstanden dort immer wieder Überzahlsituationen, die die Laufer über weite Strecken der ersten Halbzeit nicht in den Griff bekamen.

Die größte Chance der ersten Halbzeit gehört somit – wenn auch aus klarer Abseitsposition – dem Gastgeber. Bei einem der zahlreichen Vorstöße durch die Mitte hebelt ein gezielter Pass in die Gasse die gesamte Laufer Hintermannschaft aus. Torhüter Beyer eilt aus seinem Kasten kann den Heber des gegnerischen Stürmer jedoch auch nicht mehr verhindern. Dieser streicht anschließend nur knapp über den Querbalken. Ohne sonstige größerer Aufreger ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel schienen die Laufer ein Mittel gegen das Überladen der Zentralen und das eigene schlechte Kombinationsspiel gefunden haben. Die äußeren Mittelfeldspieler schoben sehr zentral und konnten somit die zentrale Unterzahl eliminieren. Besonders Rushforth spielte beinahe einen zweiten Sechser und hat sich mit seiner Mannschaftsdienlichkeit ein Sonderlob verdient. Durch diese simple und kleine Änderung der Außenpositionen ergaben sich für die zentralen Mittelfeldspieler Burkhardt und F.Gruber, sowie für die Viererkette, deutlich mehr Anspielmöglichkeiten und die Passmaschine der Gäste begann zu laufen.

Mit flüssigen und präzisen Direktpässen und zahlreichen Doppelpässen ließen die Gäste die Gastgeber nun beinahe nach Belieben laufen. Chancen ergaben sich so zwangsläufig. Doch Raum, Burkhardt, M.Bickel und Rushforth konnten keine zählbaren Ergebnisse liefern. Man merkte den Reichenschwandern den Frust über das Hinterlaufen mit fortschreitender Spieldauer immer mehr an und so wurde das Spiel zum Ende hin noch einmal ruppiger. Speziell das Foulspiel gegen Beyer, als ein gegnerischer Mittelfeldspieler ungebremst in den Torhüter hineingrätschte sollte ein negatives Highlight dieses ansonsten ordentlichen Fussballspieles blieben.

Doch auch die Gastgeber hatten weiterhin Spielanteile und man konnte immer wieder erkennen, wieso die Mannschaft von Trainer Pfann derzeit auf dem vierten Tabellenplatz rangiert. Die technisch durchweg überdurchschnittlichen Spieler sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Gäste-Gehäuse. Zwei Freistöße, die jedoch beide weit neben das Tor gingen, sowie eine gefährliche Direktabnahme aus 12 Metern, die nur knapp am Tor vorbeischrammte waren das Ergebnis. Da an diesem Tage beiden Mannschaften das nötige Quäntchen Glück im Abschluss fehlte trennte man sich schiedlich friedlich mit einem leistungsgerechten torlosen Unentschieden.

Der TSV punktet somit auswärts beim Tabellenvierten und kann mit der gezeigten Leistung – speziell in Halbzeit 2 – durchweg zufrieden sein. Im nächsten Heimspiel steht das Wiedersehen mit Ex-Trainer Teufel auf dem Programm, der mit seinem neuem Verein, dem SV Neuhaus, zu Gast sein wird. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, den 04.05. um 15:00 Uhr.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 24.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 27.04.2014 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände FC Reichenschwand

Zuschauer

35

Schiedsrichter

Metin Erkan
SV Plech

Torschützen

Keine Torschützen vorhanden

Spiele zwischen diesen Mannschaften

17.07.201616:00Toto-Pokal1. RundeTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 4Spielbericht
08.05.201615:00Kreisklasse 425. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
18.10.201515:00Kreisklasse 410. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 2Spielbericht
02.09.201518:00Toto-Pokal2. RundeTSV Lauf - FC Reichenschwand1 : 3Spielbericht
15.03.201515:00Kreisklasse 419. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf0 : 3Spielbericht
31.08.201415:00Kreisklasse 44. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand2 : 3Spielbericht
27.04.201415:00Kreisklasse 424. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf0 : 0Spielbericht
03.10.201315:00Kreisklasse 49. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
01.04.201315:00Kreisklasse 421. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 2Spielbericht
02.09.201215:00Kreisklasse 44. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 3Spielbericht
26.04.200915:00Kreisklasse 524. SpieltagTSV Lauf - FC Reichenschwand0 : 1Spielbericht
03.10.200815:00Kreisklasse 511. SpieltagFC Reichenschwand - TSV Lauf1 : 1Spielbericht