Türkisch Röthenbach - TSV Lauf

Spielpaarung

Türkisch RöthenbachTSV Lauf
1 : 0 (0 : 0)

Spielbericht

Eine Niederlage, die gleich doppelt schmerzt

In einer schwächeren Kreisklassen-Partie, die unter miserablen Platzverhältnissen gelitten hat, musste die Kupfer-Elf nach sieben Siege in Serie eine Niederlage beim Tabellen-Vierzehnten Türkisch Röthenbach hinnehmen. Das Tor fiel nach gut 60 Minuten per sehenswertem Fernschuss.

Am wärmsten Tag seit Langem stand das Auswärtsspiel bei Türkisch Röthenbach auf dem Spielplan. Dabei konnte Kupfer auf Raum und den zuletzt verletzten Kofinas zurückgreifen, musste dafür jedoch auf Giesbert, Meisinger, Kellner, M.Bickel, Sánchez, Gürses, Weidel und Unger verzichten. Auf der Bank nehmen vorerst Dinkel, Gradert und Pichler Platz. Es sollten jedoch alle zu ihrem Einsatz kommen.

Die Gäste aus Lauf kamen dabei schlecht ins Spiel und hatten bereits nach fünf Minuten Glück, als sich Knell bei einem langen Ball verschätzte und Torhüter Beyer den Schuss gerade noch zur Ecke parieren konnte. Vor allem die agile und technisch beschlagene Mittelfeldachse um Boz bereitete den Laufern zunächst große Probleme. Erst nach 15 Minuten konnte der Zugriff aufs Spiel erhöht werden. Erste Chancen waren schlagartig die Folge. Doch die Schüsse von T.Volkmann, Kofinas und Raum verfehlten ihr Ziel knapp.

Der grottenschlechte Platz bewog allerdings beide Mannschaften dazu, hauptsächlich auf lange Bälle zu setzen, womit das Spiel weiterhin durchschnittlich blieb. Torraumaktionen ergaben sich so hauptsächlich nach Standards, wie Eckbällen und Freistößen. Die größte ergab sich dabei für die Laufer: Wüst kann den Ball nach einem Eckball von Burkhardt freistehend aber nur knapp über die Latte köpfen. Bei dieser Aktion wurde Wüst vom gegnerischen Torwart Pehlivan unabsichtlich ausgeknockt, konnte nach einer kurzen Behandlungspause zum Glück aber weiterhin am Spielgeschehen teilnehmen.

Aus dem Lager unserer türkischen Mitbürger kam in Durchgang eins - mit Ausnahme der ersten Viertelstunde – herzlich wenig. Lediglich eine gute Ballbehandlung konnte der Heimelf zu diesem Zeitpunkt bescheinigt werden. Somit ging es fast folgerichtig mit einem 0:0 in die Halbzeitpause, welches aus Röthenbacher Sicht eher als glücklich zu bezeichnen war.

Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel völlig ändern. Die Gäste sollten nun zu keinem Zeitpunkt mehr ins Spiel kommen, verloren viel zu viele Zweikämpfe und schienen vor allem im Spiel nach vorne ohne zündende Idee. Speziell nach Wiederanpfiff durch den guten Schiedsrichter Pospischill gelang lange Zeit keinerlei Entlastung und so fiel die 1:0-Führung quasi zwangsläufig. Der bis dato kaum auffällige Gürkan Kocak erkämpft sich den Ball, fackelt aus 20m zentraler Position nicht lange und jagt den Ball unhaltbar in die Maschinen.

Der TSV versuchte zwar in den letzten 25 Minuten das Ergebnis kämpferisch zu ändern, muss sich jedoch eingestehen, dass an diesem Tag einfach nicht mehr drin gewesen ist. Ohne eigene Torchance und mit nur wenig spielerischen Elementen blieb ein fader Beigeschmack an der eigenen zweiten Halbzeit. Auch die taktischen Umstellungen – zunächst Dreierkette und zum Ende hin das Verschieben der großen Spieler in die vorderste Front – von Trainer Kupfer blieben leider ohne den erhofften Erfolg.

Die Gastgeber beschränkten sich nach ihrem Führungstreffer auf das Konterspiel und überbrückten das Mittelfeld durch den sehr starken Boz schnell und präzise. Das es am Ende beim 1:0 blieb ist auch Torhüter Beyer zu verdanken, der zweimal glänzend parierte. Es blieb deshalb bei der Führung von Türkisch Röthenbach, welche nach sieben Siegen in Folge den ersten Rückschlag bedeutet.

So bleibt eine Niederlage, die gleich doppelt schmerzt, denn gleichzeitig spielten nahezu alle Konkurrenten für die roten Laufer. Bei einem eigenen Sieg hätte der TSV Tabellenplatz 4 eingenommen und bei zwei Spielen weniger lediglich vier Punkte Rückstand auf den TV Leinburg. Den Blick gilt es nun nach vorne zu richten und in den kommenden beiden Partien gegen SC Engelthal und SC Happurg sechs Punkte zu sammeln, ehe es im Nachholspiel am 10.4. gegen den TV Leinburg geht.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 20.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 30.03.2014 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände Türkisch Röthenbach

Zuschauer

65

Torschützen

nicht bekannt
1:0 (58.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

10.05.202015:00Kreisklasse 425. SpieltagTSV Lauf - Türkisch Röthenbach- : -Spielbericht
06.10.201915:00Kreisklasse 410. SpieltagTürkisch Röthenbach - TSV Lauf1 : 1Spielbericht
28.03.201615:00Kreisklasse 419. SpieltagTSV Lauf - Türkisch Röthenbach6 : 0Spielbericht
06.09.201515:00Kreisklasse 44. SpieltagTürkisch Röthenbach - TSV Lauf3 : 4Spielbericht
29.03.201515:00Kreisklasse 421. SpieltagTürkisch Röthenbach - TSV Lauf2 : 2Spielbericht
14.09.201415:00Kreisklasse 46. SpieltagTSV Lauf - Türkisch Röthenbach5 : 0Spielbericht
30.03.201415:00Kreisklasse 420. SpieltagTürkisch Röthenbach - TSV Lauf1 : 0Spielbericht
08.09.201315:00Kreisklasse 45. SpieltagTSV Lauf - Türkisch Röthenbach2 : 0Spielbericht
11.07.201016:00Toto-Pokal2. RundeTSV Lauf - Türkisch Röthenbach0 : 5Spielbericht
24.05.200915:00Kreisklasse 530. SpieltagTürkisch Röthenbach - TSV Lauf4 : 9Spielbericht
02.11.200814:30Kreisklasse 515. SpieltagTSV Lauf - Türkisch Röthenbach1 : 2Spielbericht