TSV Behringersdorf - TSV Lauf

Spielpaarung

TSV BehringersdorfTSV Lauf
0 : 2 (0 : 1)

Spielbericht

Erfolgreicher, wenn auch schlechter Rückrundenstart

In einem schlechten Kreisklassen-Spiel besiegt der TSV Lauf den Tabellenletzten aus Behringersdorf verdient mit 2:0. Die Hausherren konnten über die gesamte Spielzeit gerade einmal einen Torschuss abgeben und taumeln so weiterhin dem Abstieg entgegen.

Nach der durchwachsenen Vorbereitung, in der sich der TSV aus Lauf mit zahlreichen Verletzungen herumschlagen musste, ging es am 1.Spieltag des Jahres 2014 zum Tabellenletzten. Dabei konnte Coach Kupfer wieder auf Spanien-Arbeiter Knell und Karriereende-Verweigerer Wüst zurückgreifen. Verzichten musste er auf Neuzugang Sánchez, den erkrankten Weidel, Stürmer Giesbert und die verletzten Meisinger und Kellner (beide Kreuzbandriss). Damit fehlten dem Trainer gleich 4 Spieler, die in der Hinrunde jeweils noch mindestens in 10 Spielen am Platz standen.

Die Partie begann erwartungsgemäß zerfahren. Die Gastgeber verlagerten sich komplett aufs Kontern und zogen sich somit weit in die eigene Hälfte zurück. Aufgrund des sehr schlechten Platzes und des eigenen Unvermögens konnte sich der TSV aus Lauf jedoch auch keinerlei Torchancen erspielen. Die erste gehörte dann Stürmer Bickel. Kofinas steckte geschickt durch die Viererkette hindurch und schickte Bickel damit ins 1:1 gegen den gegnerischen Torhüter. Sein flacher Schuss geht jedoch knapp am Gehäuse vorbei.

Der nächste Aufreger dann abermals auf der Seite der Roten. Kofinas zieht nach einer abgewehrten Ecke aus dem Hintergrund ab, sein Schuss knallte an die Latte und landete vor den Füßen Bickels der ins leere Tor einschob. Schiedsrichter Lassahn verweigerte dem Treffer jedoch aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition die Gültigkeit. In der Folge passierte zunächst nur noch ein wenig und das Spiel blieb auf beiden Seiten viel Stückwerk, mit einer – auch aufgrund der jeweils geringen Breite im Mittelfeld – hohen Fehlpassquote auf beiden Seite.

Das letztendlich verdiente 1:0 sollte dann Kapitän Burkhardt vorbehalten sein. Nach einem Doppelpass auf der rechten Außenbahn mit Hörburger findet seine Flanke den direkten Weg ins Tor. Die Erleichterung auf Seiten der Roten, die mit diesem Tor den wichtigen Schritt in Richtung Sieg gegangen war, war nun spürbar. Die Kombination wurden einen Tick flüssiger, blieben jedoch weiterhin ohne den ganz großen Zug zum Tor. Die Hausherren wurden bis zur Halbzeit nur noch über Freistöße aus dem Halbfeld auffällig, verstrahlten dabei aber keinerlei Torgefahr. Somit ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Die Gäste waren feldüberlegen ohne sich selbst große Torchancen zu erspielen und Behringersdorf blieb weiterhin seiner Kontertaktik treu, auch wenn man sich nun ein wenig weiter nach vorne schieben sollte. Gruppentaktische Angriffe sollten jedoch weiterhin auf beiden Seiten absolute Mangelware bleiben.

Dafür setzten die Gastgeber nun auf eine stärkere Zweikampfführung was in zahlreichen gelben Karten mündete, dem Spiel der Laufer jedoch ebenfalls nicht gut tat. Besonders Rushforth konnte hierbei immer wieder von seinen Gegenspielern aufgestachelt werden und muss sich hier weiterhin mehr in Geduld üben. Die quasi Vorentscheidung dann bereits in Minute 65, als der Behringersdorf Boos nach mehrmaligen Foulspiel mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. In Unterzahl war nun noch weniger von der bisher sehr harmlosen Heimelf zu erwarten.

Die endgültige Vorentscheidung dann durch Bickel in Minute 80. In einem Zweikampf mit dem letzten Abwehrspieler erkämpft sich dieser nicht zwingend regelkonform den Ball. Während die gesamten restlichen Behringersdorfer Spieler auf den Pfiff vom fehlerfreien Schiedsrichter warten, fackelt Bickel nicht lange und trifft zum Endstand von 2:0. Die Heimmannschaft ergab sich nun und der TSV Lauf hätte durch Chancen von Rushforth, Burkhardt und Bickel sogar noch höher gewinnen können. Es blieb jedoch beim 2:0, bei dem wohl lediglich die Comebacks von Knell und Wüst positiv in Erinnerung bleiben werden.

Für die Laufer geht es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellendreizehnten die Serie aus nun bereits sechs Ligasiegen am Stück weiter auszubauen und sich somit weiterhin im oberen Mittelfeld festzusetzen. Der TSV Behringersdorf wird es jedoch sehr schwer haben den Abstieg zu vermeiden, hat man doch bereits 10 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und konnte in den bisher 18 Spielen gerade einmal selbst vier Punkte sammeln.

von Christian Knell

Infobox

Kreisklasse 4 - 18.Spieltag
Vollmannschaft - männlich
Datum: 16.03.2014 um 15:00 Uhr
Ort: Sportgelände TSV Behringersdorf

Zuschauer

25

Torschützen

Andreas Burkhardt
0:1 (25.)
Mario Bickel
0:2 (80.)

Spiele zwischen diesen Mannschaften

16.03.201415:00Kreisklasse 418. SpieltagTSV Behringersdorf - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
25.08.201315:00Kreisklasse 43. SpieltagTSV Lauf - TSV Behringersdorf5 : 1Spielbericht
05.06.201318:30Kreisklasse 432. SpieltagTSV Lauf - TSV Behringersdorf3 : 1Spielbericht
10.11.201214:30Kreisklasse 415. SpieltagTSV Behringersdorf - TSV Lauf3 : 1Spielbericht
30.04.200918:30Kreisklasse 525. SpieltagTSV Behringersdorf - TSV Lauf0 : 2Spielbericht
31.08.200815:00Kreisklasse 56. SpieltagTSV Lauf - TSV Behringersdorf1 : 2Spielbericht
20.11.200514:30Kreisklasse 117. SpieltagTSV Behringersdorf - TSV Lauf4 : 2Spielbericht
14.08.200500:00Kreisklasse 12. SpieltagTSV Lauf - TSV Behringersdorf1 : 9Spielbericht