A-Jugend führt professionelles Trainingslager durch

Bereits am ersten August-WE begannen die Vorbereitungen unserer A-Jugend auf die kommende Saison. Ca. 20 Spieler + zwei Trainer tummelten sich auf dem heimischen Sportgelände und absolvierten ein dreitägiges Trainingslager, um das angestrebte Ziel "Aufstieg" in dieser Saison zu erreichen. Das dazu noch einiges an Arbeit vor der jungen Truppe liegt, zeigte dann das Freundschaftsspiel am Sonntag-Nachmittag. Dazu aber gleich mehr...

Los ging es am Freitag um 16 Uhr. Neben dem Klären der üblichen organisatorischen Details hieß es vor allem Klotzen und nicht Kleckern. Eine zweistündige Konditionseinheit stand auf dem Programm, die den Jungs vor Augen führte was an diesem WE auf sie warten würde. Ab 19 Uhr wurden die Jungs nach Hause entlassen.

Denn am nächsten Tag stand um 10 Uhr bereits die nächste Einheit auf dem Programm. Sportstudent Andreas Burkhardt führte mit den Jungsportlern einen wissenschaftlichen Sporttest in der vereinseigenen Turnhalle durch. Danach hieß es erst einmal Mittag machen, ehe ab 13 Uhr eine wichtige Taktikeinheit auf dem Platz auf dem Programm stand. Hierbei wurden die Punkte Spielaufbau der Viererkette, sowie abkippende Bewegungen der Aufbauspieler angesprochen und gleich praktisch umgesetzt. Der Härtetest folgte dann ab 16 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Hersbruck, welches die Truppe mit 3:2 gewinnen konnte. Den Abschluss des Abends bildete gemeinsames Grillen beim TSV.

Am letzten Tag wurde die Partie gegen den FC Hersbruck analysiert und anschließend einige Fehler direkt am Platz praktisch ausgebessert. Sichtlich geschlaucht ging es dann in die letzte Einheit, der Partie gegen die JFG Schnaittachtal. Die letzten Tage hatten wohl zu viel Kraft gekostet und so kassierte die Enhuber-Truppe eine derbe 5:0-Klatsche.

Das Trainerteam bedankt sich bei allen Spielern für die rege Teilnahme und hofft, dass der Einsatz auch während der Saison so hoch bleibt. Dann - aber NUR dann - ist in dieser Saison noch einiges möglich!