Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren!

Der Trainerstab der Vollmannschaften mit Hauptsponsor
Thomas Schmitt (4.v.l.)

10 Mannschaften, 10 Sponsoren und unzählige Präsentationsanzüge. Im vergangenen Jahr wurden nahezu alle Mannschaften der Fussballabteilung mit einheitlichen Präsentationsanzügen ausgestattet. Die Fussballabteilung muss an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren aussprechen, die diese aussergewöhnliche Aktion möglicht gemacht haben.

So präsentieren die Vollmannschaften, also 1. und 2.Mannschaft in Zukunft das Unternehmen „EDEKA Markt Schmitt“. Thomas Schmitt ist bereits seit Jahren durch verschiedene Spendenaktionen in der Fussballabteilung aktiv und darf damit als unser Hauptsponsor bezeichnet werden.

Unsere A-Jugend, bzw. damalige B-Jugend, wurde vom „Druckstudio Heinzelmann“, welches sich auch für das Verlegen der Vereinszeitung verantwortlich zeigt, eingekleidet. Das Foto zeigt Herren Heinzelmann mit der damaligen B-Jugend und Trainer Roland Enhuber.

Im Jugendbereich wurde natürlich auch unserer C-Junioren, sowie unsere D1- und D6-Jugend ausgestattet. Hierfür zeichneten sich „Weller Werkzeugbau“ und „LT Logistic“ verantwortlich.

Bei unseren E-Jugenden zeigten „Complisanus“, „M.Reisser“ und „Salon FIGARO“ ihr soziales Engagement.

Doch nicht nur Präsentationsanzüge gab es im Jahr 2013 für die aktiven TSV-Fussballer. Neben Aufwärm-T-Shirts gab es auch Mütze für die jüngeren, um ohne Probleme durch den Winter zu kommen. Hierfür gilt unser Dank „H.Barth“ und „Romi-Sport“.

Zu guter Letzt, dürfen wir auch an die „Wolfshöher Tonwerke“ ein herzliches Dankeschön richten. Diese rüsteten unsere Kleinsten – die G-Jugend – mit neuen Trikots aus.

Alle Sponsoren noch einmal in alphabetischer Reihenfolge: Complisanus, Druckstudio Heinzelmann, EDEKA Markt Schmitt, H.Barth, LG Logistic, M.Reisser, Romi-Sport, Salon FIGARO, Weller Werkzeugbau & Wolfshöher Tonwerke.

Besonders zu erwähnen ist die langjährige Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen, die somit einen erheblichen Teil zur positiven Entwicklung der Fussballabteilung beigetragen haben. Uns bleibt daher zum Abschluss nur ein Wort: DANKE!

von Christian Knell