Jugend präsentiert sich glänzend

Die B-Jugend liegt sensationell auf Rang 1.

Die Winterpause ist da und das heißt auch immer Aufnahme eines Zwischenergebnisses. Heute nehmen wir die Großfeldmannschaften A-, B- und C-Jugend unter die Lupe und schauen was im letzten halben Jahr positives wie negatives passiert ist und wo die weitere Reise in dieser Saison hingehen könnte. Vorneweg: In Zeiten immer mehr werdender Spielgemeinschaften und Mannschaftsabmeldungen können wir stolz sein auf das Stellen von insgesamt neun Jugendmannschaften in allen Altersklassen.

A-Jugend (Kreisklasse):

Gerade so über dem Strich steht unsere A1-Jugend. Nach dem Umbruch vor der Saison – ein Großteil der Spieler rückte in die Vollmannschaften auf oder hörte mit dem Fussball auf – war allen Beteiligten klar, dass eine schwierige Saison folgen würde. Zum Glück konnte mit Thomas Meisinger und Armin Haller ein erfahrenes und eingespieltes Duo für die Mission Klassenerhalt gewonnen werden. In zahlreichen Spielen – wie dem 5:4 gegen SV Ermreuth – zeigte sich die junge Mannschaft noch zu unabgezockt, um sich für ihre über weite Strecken gute Leistung zu belohnen. So steht man aktuell mit sieben Punkten auf dem 10.Tabellenplatz und wird wohl bis zum Saisonende um den Verbleib in der Kreisklasse kämpfen müssen. Besser machten es zahlreiche A-Jugendspieler eine Etage tiefer. Da die blutjunge Truppe fast ausschließlich aus Spielern des 2000er-Jahrgangs besteht, spielen viele der Jungs in der A- und B-Jugend.

Weiter geht es für die Meisinger-Jungs bei den Hallenkreismeisterschaften am 03.12.2016 und 10.12.2016.

B-Jugend (Kreisgruppe):

Die Überraschung dieses Halbjahres ist ohne Frage unsere B1-Jugend. Mit neuem Funktionärsgespann, bestehend aus Trainer Rushforth und Betreuer Haller, erzielte die Truppe sechs Siege aus acht Spielen und steht so auf Rang 1. Besonderes Augenmerk legt Rushforth zusammen mit A-Jugendtrainer Meisinger – A- und B-Jugend trainieren gemeinsam – auf die Vermittlung moderner ball- und mannschaftsorientierter Verteidigungskonzepte. Im praktizierten 4-4-2 System werden die beiden Viererketten immer wieder gesondert einstudiert und wiederkehrende Abläufe eintrainiert. Trainer Rushforth schätzt die Gesamtsituation realistisch ein: „Aktuell haben wir einen super Lauf und wollen den solange wie möglich aufrecht erhalten. Trotz oder vielleicht aufgrund des jungen Altersdurchschnitts erkenne ich bereits eine Entwicklung, die wir nach der Winterpause natürlich noch weiter forcieren möchten.“ Besonders auf sich aufmerksam macht aktuell Dimitrios Kotopoulos, der mit 11 Saisontreffern auf Rang 1 der Torschützenliste steht.

In die Winterpause verabschiedeten sich die Rushforth-Boys standesgemäß mit einem satten 20:0-Heimerfolg und dem damit verbundenen Rekord „Höchster Sieg einer TSV-B-Jugend“. Um nicht völlig saft- und kraftlos in die Rückrunde zu starten, gehen die jungen Teufel natürlich auch bei der Hallenrunde am 10.12.2016 und 08.01.2017 an den Start.

C-Jugend (Kreisgruppe):

Bei der C-Jugend änderte sich vor der Saison so einiges. Der bisherige Trainer Thomas Meisinger rückte in die A-Jugend auf und Betreuer Jürgen Harenz ließ seine Funktionärs-Aktivitäten beim TSV vorrübergehend ruhen. Diese Lücke konnte Abteilungsleiter Rüdiger Volkmann mit Ayhan Osman Oglu, der zuvor bereits einige Jahre beim Stadtkonkurrenten SK Heuchling ein Traineramt bekleidete, schließen. Den Betreuerposten übernahm der langjährige TSV-Veteran Lars Niederle.

Ayhan zeigte sich zunächst ein wenig skeptisch, ließ sich jedoch von unserem Jugend-Konzept überzeugen und bereut diese Entscheidung nach eigener Aussage nicht, da ihn „Eltern, Spieler und natürlich alle Funktionäre einmalig aufgenommen haben“. Die C1 besteht ebenfalls überwiegend aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, so ist die Leistung noch höher zu bewerten. Für Osman Oglu und Niederle stehen derzeit 5 Siege und 2 Niederlagen auf dem Konto, was gleichbedeutend mit dem 3.Tabellenplatz und einem Torverhältnis von 35:14 ist. Bester Torschütze ist dabei Mentor Misini mit 11 Saisontreffern.

Osman Oglu zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung und ist begeistert wie schnell seine Vorgaben – geordneter Aufbau über die Viererkette mit kurzen Pässen ins Zentrum oder langen Bällen auf die Außen – umgesetzt wurden, hofft jedoch im Jahr 2017 nach einer ausgiebigen Vorbereitung endlich einmal über einen längeren Zeitraum mit derselben Formation starten zu können.

Und auch unsere C1-Jugend nimmt an den Hallenkreismeisterschaften teil. Am 04.12.2016 in Lauf und am 15.01.2017 in Röthenbach duelliert man sich unter anderem mit SC Eltersdorf und dem FC Herzogenaurach. Davor findet Ende November noch die interne Weihnachtsfeier mit allen Spielern und Eltern statt. Im kommenden Jahr geht es für die Truppe um den Aufstieg in die Kreisklasse. Osman Oglu gibt sich betont optimistisch: „Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Aufstiegsrunde und glaube das wir für die eine oder andere Überraschung sorgen können!“ Das hoffen wir auch und drücken alle Daumen.